Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Wie pflege ich Astern (Aster)?

Aster ageratoides var. ovatus fo. yezoensis 'Ashvi' mit prächtiger Blütenpracht.
ab
3,95 €
Aster ageratoides 'Ashvi'
Aster ageratoides 'Ashvi'
ab 3,95 €
Jetzt ansehen

Aster ageratoides var. ovatus fo. yezoensis 'Ashvi' mit prächtiger Blütenpracht.

Astern haben der Familie der Korbblütler (Asteraceae) ihren Namen gegeben, es gibt 180 bekannte Arten. Einzelne Arten stammen aus Amerika, Afrika und Eurasien. Astern blühen reichhaltig und lassen die Blühsaison im Herbst farbenfroh ausklingen.

Eigenschaften und Verwendung der Aster

Astern können im Erscheinungsbild sehr unterschiedlich sein. Sie können flach wachsend sein oder bis zu 3 m hoch werden. Selbst die Laubblätter variieren je nach Art. Das gemeinsame Erkennungsmerkmal ist jedoch die Blüte, ein Kranz aus Zungenblüten ist um einen Teller aus gelben Röhrenblüten angeordnet sind. Es gibt ein- und zweijährige Astern, in der Regel bilden Sie ein unterirdisches Rhizom.

Bergastern können auch mal trockenstehen, sie eignen sich sehr gut für Steingärten. Für sonnige Standorte ist der überwiegende Teil der Astern geeignet. Astern, die auch Halbschatten mögen sind die Großblatt-Aster (Aster macrophyllus), die Wild-Aster (Aster ageratoides) und die Weiße Wald-Aster (Eurybia divaricata). Wenn Sie eine flächen- und bodendeckende Pflanze suchen, die üppig blüht, dann können Sie mit den kleinwüchsigen Sorten der Aster nichts falsch machen, sie gedeihen selbst an schwierigen Standorten unter Bäumen. Ursprünglich waren Astern typische Blütenpflanzen für den Bauerngarten. Man kann sie auch im Kübel kultivieren, werden sie allerdings zu hoch, dann sollten sie in ein Beet gepflanzt werden.

Welchen Standort und Boden mögen Astern?

Astern brauchen einen mittelmäßigen Nährstoffgehalt, ist der Boden zu mager, dann sollte er mit Kompost aufgebessert werden. Die Bergaster (Aster amellus) und die Sommeraster (Callistephus chinensis) wachsen gern auf kalkhaltigem Boden.

HINWEIS: Ein drainierter Boden ist sehr wichtig, da Astern keine Staunässe vertragen.

Wie schneide ich Astern?

Im Frühjahr können die verblühten Stängel ungefähr eine Handbreit über dem Boden eingekürzt werden. Sind die abgeblühten Triebe gesund, können sie kompostiert werden. Kranke Pflanzenteile immer im Restmüll entsorgen. Bei der Kissen-Aster (Aster dumosus) bilden sich durch Ausläuferbildung dichte Polster, diese Asternart können Sie um die Hälfte der Pflanze zurückschneiden und mit Kompost versorgen. Astern brauchen keinen Formschnitt.

Wie dünge ich Astern?

Damit Ihre Astern immer ausreichend mit Nährstoffen versorgt sind, sollten Sie mit Kompost arbeiten.

Wie gieße ich Astern?

Ein morgendliches Gießen ist gerade an heißen Tagen besonders wichtig. Astern sind jedoch empfindlich für Staunässe.

Wie überwintere ich die Aster?

Astern sind recht winterhart, sie halten Minusgrade besser aus als die mit ihnen verwandte Chrysantheme. Dennoch kann ein Winterschutz nie schaden. Als Winterschutz kommen folgende Materialien in Frage, wenn Sie mit einer dicken Schicht im Wurzelbereich ausgebracht werden: Kompost, Rindenmulch, Laub, Reisig, Tannenzweige, Fichtenzweige, Stroh und Heu. Wenn Sie eine Aster im Kübel besitzen, dann sollte Sie diese auf ein Holzbrett oder eine Styroporplatte geschützt an die Hauswand stellen. Sie können den Kübel mit einem Vlies oder einem Jutesack umhüllen.

Wie kann die Aster vermehrt werden?

Astern kann man am besten im Frühjahr teilen, dies geschieht mit einem Spaten. Wenn Sie eine Sode ausgestochen haben, dann können Sie diese beliebig zerkleinern und die kleinen Aster-Soden verpflanzen. Pflanzen Sie diese genauso tief, wie die Mutterpflanzen im Boden sind, regelmäßiges Gießen in den ersten Wochen nach der Teilung helfen den Soden beim Einwurzeln.

Kombinationsmöglichkeiten mit Astern

Astern eignen sich sehr gut für Pflanzungen mit Sedum, Herbst-Anemonen, Dahlien, Sonnenhut und Chrysanthemen sowie mit zahlreichen Ziergräsern. Auch wenn man sich für ein reines Astern-Beet entscheidet, entstehen interessante Farbmischungen. Astern bieten Insekten reichlich Nahrung. In der Regel kann man Astern am besten gestaffelt pflanzen. Astern, die sehr hoch werden sollten im Beet-Hintergrund gepflanzt werden, da sie mit der Zeit von unten her verkahlen und aus diesem Grund der untere Triebteil durch andere Stauden verdeckt werden kann. Kissen-Astern eignen sich gut für den Vordergrund eines Beetes oder für Beet-Einfassungen.

Schädlinge und Krankheiten

Schlaffe Blätter und schwarze Triebe deuten auf die Astern-Welke hin, entfernen Sie die Pflanze zusammen mit der Wurzel und entsorgen diese im Hausmüll. Beim Astern-Kauf sollten Sie auf Welke resistente Sorten achten. Ein Befall durch den Mehltau-Pilz kann durch Trocken- und Wärmestress sowie Überdüngung gefördert werden. Mit Sicherheit mehltaufrei sind Sorten der Raublatt-Aster (Aster novae-angliae), Sorten der Alpen-Aster (Aster alpinus) und Sorten der Frühsommer-Aster (Aster tongolensis). Ist ein Mehltau-Befall erst seit kurzem zu sehen, kann Netzschwefel eingesetzt werden.

 

Asiatische Wild-Aster 'Nanus'

Aster ageratoides var. adustus 'Nanus'
ab 3,10 € *
2424h Versand
möglich**
 

Alpenaster 'Dunkle Schöne'

Aster alpinus 'Dunkle Schöne'
ab 3,75 € *
2424h Versand
möglich**
 

Alpenaster 'Happy End'

Aster alpinus 'Happy End'
ab 3,75 € *
2424h Versand
möglich**
 

Schleier-Aster 'Ideal'

Aster cordifolius 'Ideal'
ab 4,55 € *
2424h Versand
möglich**
 

Waldaster

Aster cordifolius 'Silver Spray'
4,80 € *
2424h Versand
möglich**
 

Wald-Aster

Aster divaricatus
ab 3,95 € *
2424h Versand
möglich**
 

Sperrige Aster 'Tradescant'

Aster divaricatus 'Tradescant'
ab 3,95 € *
2424h Versand
möglich**

Aster (Aster)

20.02.2020 14:19 1 Kommentare

    

Kommentare

  • Mehltau, 16.10.2021 21:15

    Aster dumosum Starligfht ist Mehltau -anfällig. Muss vorsichtshalber mit Celaflor rechtzeitig gespritzt werden.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Moin Herr Schlegel,

    vielen Dank für Ihren Kommentar. Die Astern sind anfällig für echten Mehltau, es gibt auch Mehltauresistente Sorten die ab und an weiße Blätter bekommen können. Von Mehltau betroffene Pflanzenteile sollten großzügig entfernt und im Restmüll entsorgt werden. Als Hausmittel gegen Mehltau hilft ein Gemisch aus Milch und Wasser auch ein Sud aus Knoblauch oder Zwiebel kann bei einem Befall mit Mehltau eingesetzt werden.

    Viele Grüße aus dem Ammerland,

    Ihr GartenHit24-Team

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder