Wie pflege ich Lavendelheide (Pieris)?

Der farbenfrohe Anblick der Pieris japonica 'Carnaval'.
ab
5,95 €
Pieris japonica 'Carnaval'
Pieris japonica 'Carnaval'
ab 5,95 €
Jetzt ansehen

Der farbenfrohe Anblick der Pieris japonica 'Carnaval'.

Lavendelheiden gehören in die Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae). Sie sind im feuchten Unterholz der Bergwälder Japans zu Hause. Dieser immergrüne Strauch entwickelt malerische, glöckchenartige Blüten, die sich ab März/April zeigen.

Eigenschaften und Verwendung von Lavendelheide

Die Japanische Lavendelheide wächst aufrecht, wobei die Triebenden leicht überhängen. Sie ist langsam wachsend und erreicht - je nach Sorte - Höhen von 2 bis 3 m. Sind die Pflanzen schon älter, verfärbt sich die Rinde rötlich, die Borke löst sich in Längsstreifen von den älteren Ästen ab. Jüngere Pflanzen haben eine grüne Rinde. Lavendelheiden sind immergrün, sie haben wechselständige Blätter, die in Quirlen zusammenstehen.

Eine hübsche Kombination sind Lavendelheiden mit Rhododendren. Beide haben ähnliche Ansprüche an den Boden und können aus diesem Grund optimal zusammen gepflanzt werden. Die Lavendelheiden können zu mehreren oder einzeln in ein Rhododendronbeet gepflanzt werden. Kleine schwachwüchsige Sorten können in einem Kübel auf der Terrasse oder dem Balkon Verwendung finden.

Hinweis: Lavendelheiden gehören zu den Flachwurzlern und haben empfindliche Feinwurzeln. Verzichten Sie aus diesem Grund auf das Bearbeiten der Erde im Wurzelbereich.

Welchen Standort und Boden mögen Pieris?

Lavendelheiden mögen halbschattige geschützte Standorte, am besten unter hohen Bäumen, die Schatten spenden. An sonnigen Standorten können trockene Sommer und der Winter Blattschäden hervorrufen. Da das Schattenglöckchen zu den Heidekrautgewächsen gehört, mag es saure Böden (pH-Wert 5). Der Boden sollte kalkfrei, frisch bis mäßig feucht und locker, sandig sowie humusreich sein. Verdichtete lehmige Böden hemmen das Wurzelwachstum der Lavendelheide und lassen sie verkümmern.

Wie schneide ich Pieris?

Die Lavendelheide braucht keinen regelmäßigen Schnitt. Junge Pflanzen, die nur wenige Verzweigungen aufweisen, können durch ein Einkürzen der Triebe zu buschigerem Wachstum angeregt werden. Alte Pflanzen können verjüngt werden, indem Sie sie stark zurückschneiden. Bei guter Verwurzelung treiben Lavendelheiden ohne Probleme wieder aus.

Wie dünge ich Pieris?

Das Schattenglöckchen hat keinen großen Nährstoffbedarf. Möchten Sie Ihre Pflanze jedoch zu stärkerem Wachstum anregen, dann können Sie einen Rhododendrondünger im Frühjahr verwenden. Bester Pflanzzeitpunkt für die Lavendelheide ist das Frühjahr. Sollte der Boden nicht die entsprechenden Voraussetzungen mitbringen, sollte er durch Gaben von Laubhumus und Rindenkompost aufgewertet werden. Lockern Sie den Boden tiefgründig auf und füllen Sie - an sehr feuchten Standorten - eine Schicht Kies in das Pflanzloch, um den Boden zu drainieren. Das Pflanzloch sollte die doppelte Größe des Ballens haben. Verteilen Sie nach dem Pflanzen Hornspäne über der Wurzelscheibe. Um ein Austrocknen des Bodens zu verhindern, können Sie Rindenmulch über der Wurzelscheibe aufbringen. Sollten Sie sich für die Pflanzung einer kleinwüchsigen Sorte im Kübel entscheiden, können Sie Rhododendronerde nehmen und ein Drittel Sand hinzufügen. Schichten Sie Blähton und Kies unten in den Kübel, damit das Wasser gut ablaufen kann, und der Boden gut durchlüftet wird.

Wie gieße ich Pieris?

Abgesehen von Ihren recht hohen Ansprüchen an den Boden, sind Lavendelheiden recht genügsam. Sie brauchen regelmäßige Wassergaben, damit der Boden nicht austrocknet. Auch im Winter sind Wassergaben wichtig, damit Fröste nicht zu Trockenschäden führen.

Wie überwintere ich Lavendelheide?

Da Lavendelheiden gut frosthart sind benötigen sie keinen Winterschutz. In sonnigen Lagen sollte die Pflanze jedoch mit einem dunklen Netz oder Vlies schattiert werden. Kübelpflanzen sollten auch über den Winter etwas gegossen werden. Schützen Sie Ihre Kübelpflanze, indem Sie den Kübel mit einem Jutesack oder einer Luftpolsterfolie umwickeln. Stellen Sie ihn an einen geschützten Ort auf eine Styropor-Platte.

Wie kann Pieris vermehrt werden?

Lavendelheiden eignen sich für die Stecklingsvermehrung. Hierfür schneiden Sie im Mai 15 cm lange Stecklinge von diesjährigen neuen Trieben. Die untere Hälfte des Stecklings wird entlaubt. Sie können die Stecklinge in Anzuchtplatten oder Töpfe stecken und in ein Gewächshaus unter eine Vermehrungsfolie stellen. Nun dauert es um die 10 Wochen bis die Stecklinge Wurzeln bilden. Nach der Bewurzelung können die jungen Pflanzen in größere Töpfe mit Rhododendronerde verpflanzt werden. Behalten Sie die Jungpflanzen im ersten Winter im Gewächshaus, damit sie nicht vom Frost geschädigt werden.

Schädlinge und Krankheiten

Da die Lavendelheide ein sehr robuster Strauch ist, sind Krankheiten selten. Es kann zu Buchtenfraß durch den Dickmaulrüssler - einem Käfer - kommen. Oft ist der Boden ungeeignet, und die Lavendelheide wirkt aus diesem Grund kümmerlich. Ein aus Asien importierter Schädling ist die Andromeda Netzwanze. Sie ist geflügelt und hat ein schwarzes X auf dem Rücken. Dunkle Kotflecken auf der Blattunterseite und gelbe Flecken, die durch die Saugtätigkeit der Insekten verursacht werden, sind ein deutliches Zeichen für einen Befall. Ein Rückschnitt im Frühjahr hilft die Ei-Gelege zu reduzieren. Schauen Sie im Handel nach einem Insektizid gegen Blattsauger.

Arten und Sorten der Pieris

Sehr hübsche Sorten sind die Lavendelheide 'Carnaval', 'Little Heath', 'Forest Flame', 'Mountain Fire' und 'Scarlett O'Hara'.

 

Schattenglöckchen 'Bonfire'
Pieris japonica 'Bonfire'

ab 5,95 € *

Verfügbar in 3 verschiedenen Lieferformen/-höhen

2424h Versand
möglich**
 

Lavendelheide 'Carnaval'
Pieris japonica 'Carnaval'

ab 5,95 € *

Verfügbar in 3 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Schattenglöckchen 'Cupido'
Pieris japonica 'Cupido'

ab 5,95 € *

Verfügbar in 3 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Schattenglöckchen / Lavendelheide
Pieris japonica 'Debutante'

ab 5,95 € *

Verfügbar in 3 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Schattenglöckchen 'Forest Flame'
Pieris japonica 'Forest Flame'

ab 5,95 € *

Verfügbar in 3 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Schattenglöckchen 'Little Heath'
Pieris japonica 'Little Heath'

ab 5,95 € *

Verfügbar in 3 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Schattenglöckchen 'Mountain Fire'
Pieris japonica 'Mountain Fire'

ab 5,95 € *

Verfügbar in 3 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Schattenglöckchen 'Purity'
Pieris japonica 'Purity'

14,95 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

2424h Versand
möglich**
 

Schattenglöckchen 'Rondo'
Pieris japonica 'Rondo'

ab 5,95 € *

Verfügbar in 3 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Lavendelheide 'Scarlett O'Hara'
Pieris japonica 'Scarlett O'Hara'

ab 5,95 € *

Verfügbar in 3 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Schattenglöckchen 'Valley Rose'
Pieris japonica 'Valley Rose'

8,95 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Lavendelheide 'Variegata'/ Weissbuntes Schattenglöckchen
Pieris japonica 'Variegata'

ab 5,95 € *

Verfügbar in 3 verschiedenen Lieferformen/-höhen

Lavendelheide (Pieris)

07.12.2020 15:40 0 Kommentare

  

Kommentare

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder