Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Passionsblume - Passiflora

Passionsblume bieten faszinierende Blüten, die die Kletterpflanze vom Frühsommer bis zum Herbst schmücken und angenehm duften. Holen Sie sich hier Ihren wunderschönen Sichtschutz für Ihren Garten oder Balkon.

weiterlesen


Seite 1 von 1
4 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 4

 

Blaue Passionsblume
Passiflora caerulea

10,95 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

2424h Versand
möglich**

 

Passionsblume 'Constance Elliot'
Passiflora caerulea 'Constance Elliot'

9,95 € 12,95 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

2424h Versand
möglich**

 

Passionsblume 'Lavender'
Passiflora caerulea 'Lavender'

12,95 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Passionsblume 'Purple Haze'
Passiflora caerulea 'Purple Haze'

12,95 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

Die artenreiche Gattung der Passionsblumen (Passiflora) ist vorwiegend in tropischen und subtropischen Gebieten beheimatet, aber es gibt auch Arten, die bei uns wachsen können. Bis auf eine Art sind alle Passionsblumen krautige oder verholzende Kletterpflanzen und bieten dank ihrer herrlichen Blüte einen schönen Schmuck für den Garten. Die markanten Blüten sind radiärsymmetrisch geformt und können bis zu 18 Zentimeter Durchmesser erreichen. Zusätzlich sind die Blütenhüllblätter meist durch leuchtende Farben gekennzeichnet. Sie umhüllen den ringförmig angeordneten Strahlenkranz mit 15 bis 50 fadenförmigen Staminodien, die in der Regel ebenfalls intensiv gefärbt sind. So ist jede Blüte ein echtes Kunstwerk und dank der langen Blütezeit kann man diese vom Frühsommer bis zum Herbst genießen.

Anschließend bilden sich aus den Blüten große Beeren, die teilweise gegessen werden können. Die essbaren Arten werden auch Maracuja oder Grenadillen genannt, gedeihen aber vorwiegend an tropischen bzw. subtropischen Standorten.

Sinnbild der Passion Christi

Als christliche Einwanderer die Blüten der Passiflora incarnata in Südamerika entdeckten, erkannten sie in den auffälligen Blüten die Symbole der Passion Christi. So sollten die zehn Blütenblätter die Apostel ohne Judas und Petrus darstellen, während der Strahlenkranz die blutige Dornenkrone Christi symbolisiert. Die drei Griffel standen wiederum für die Kreuznägel, die fünf Staubblätter für die fünf Wunden Christi und die Sprossranken für die Geißel. Deshalb bekam die Pflanze auch ihren Namen der nichts anderes als "fleischgewordene Passionsblume" bedeutet.

Die Nutzung der Passionsblumen

Von den zahlreichen Arten und unzähligen durch Züchtung entstandenen Hybridsorten ist bei uns die Blaue Passionsblume (Passiflora caerulea) die bekannteste. Sie wird sowohl als Zimmerpflanze wie auch als Zierpflanze im Freien genutzt. Im milden Weinbauklima kann sie sogar in die Erde gepflanzt werden, während in sehr rauen Gegenden die Nutzung als Kübelpflanze zu empfehlen ist. Im Winter vertragen junge Pflanze bis zu -15 °C, ältere Exemplare sogar noch tiefere Temperaturen.

Die Heimat der wunderschön blühenden Kletterpflanze ist das nördliche Argentinien sowie das südliche Brasilien. Neben einem hübsch gelappten Laub bietet sie eine spektakuläre Blüte mit Weiß-, Blau- und Violetttönen sowie gelbgrünen Staubblättern. Aus den angenehm duftenden Blüten entwickeln sich später eiförmige und etwa 6 cm große Früchte, die zunächst grün und dann orange-gelb sind. Im Inneren der Frucht befinden sich etwa 160 Samen in roten, essbaren Beeren, die roh gegessen oder zu Saft verarbeitet werden können.

Die schöne Passionsblume begeistert viele Gärtner, die deshalb schon viele Sorten gezüchtet haben. Interessant sind neben den leuchtenden Blautönen die weißen Sorten wie 'Constance Eliott', deren Blüten stärker duften als von anderen Sorten. Sie kann auch gut mit den blaublühenden Sorten 'Lavender' oder 'Purple Haze' kombiniert werden.

Die relativ pflegeleichte Blaue Passionsblume sollte an einen möglichst sonnigen Standort gepflanzt und regelmäßig mit Wasser versorgt werden. Dabei ist allerdings darauf zu achten, dass keine Staunässe entsteht. Eine ausreichend große Rankhilfe sorgt dafür, dass sich die Pflanze gut ausbreiten kann. So bietet sie Ihnen in den Sommermonaten einen attraktiven Sichtschutz für Ihren Garten oder Balkon.