Wie pflege ich Tannen (Abies)?

Der herrliche Anblick der Abies koreana 'Silver Star'.
ab
17,95 €
Abies koreana 'Silver Star'
Abies koreana 'Silver Star'
ab 17,95 €
Jetzt ansehen

Der herrliche Anblick der Abies koreana 'Silver Star'.

Tannen gehören zu der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae) - weltweit gibt es etwa 40 Arten. Ihr Verbreitungsgebiet hat die Tanne in den gemäßigten Breiten der Nordhalbkugel. Sie wächst gerne in Wäldern an Bergen und Hügeln, wo sie durch Steigungsregen günstige Bedingungen vorfindet. In unseren Breiten ist die Weißtanne (Abies alba) zu Hause. Sie hat als Forstbaum große Bedeutung.

Eigenschaften und Verwendung von Tannen

Mit Wuchshöhen bis 60 m gehört die Tanne zu den größten Baumarten Mitteleuropas. Sie kann über 500 Jahre alt werden. Tannen und Fichten werden gerne verwechselt, dabei gibt es markante Unterschiede. So haben Tannen weiche Nadeln, die nicht stechen und Zapfen, die - im Gegensatz zur Fichte - aufrecht auf den Trieben stehen. Die Nadeln der Fichte stechen. Bei der Tanne zerfallen die Zapfen mit der Zeit und lassen die Samen frei, während an den Trieben nur noch die verholzte Spindel stehen bleibt und somit leider keine Zapfen der Tanne bei Spaziergängen sammelbar sind. Bei Fichten hingegen fällt der Zapfen als Ganzes vom Baum. Tannen sind Tiefwurzler, sie bilden eine tief in das Erdreich wachsende Pfahlwurzel. Sie wachsen steil nach oben und bilden etagenartig abstehende Äste aus. Ihr Nadelkleid kann Farben von dunklem Grün bis hin zu blaugrau haben. Ihre gräuliche Borke ist in höherem Alter schuppig bis plattenartig.

Tannen eignen sich sehr gut als Solitärgehölz in Parkanlagen, großen Gärten und auf Friedhöfen. Wenn Sie sich für eine Tanne in Ihrem Garten entscheiden, bietet sie für andere Pflanzen Schatten und Schutz gegenüber Winden. Einen sehr malerischen Wuchs hat die Nordmanntanne (Abies nordmanniana). Ihre saftig grünen Nadeln sind sehr weich und ihr Wuchs ist sehr regelmäßig, weswegen sie auch gerne als Weihnachtsbaum gekauft wird.

Welchen Standort und Boden mögen Abies?

Was die Bodenart und den pH-Wert betrifft, so ist die Tanne sehr tolerant. Sie wächst an sonnigen Standorten aber auch im Halbschatten oder Schatten. Der Boden sollte locker, tiefgründig, feucht und durchlässig sein. Was nicht vertragen wird sind verfestigte Böden und Staunässe. Der pH-Wert des Bodens ist im Bereich schwach sauer (pH 5) bis schwach basisch (pH 8) optimal für die Tanne.

Wie schneide ich Tannen?

In der Regel wachsen Tannen sehr gleichmäßig und sollten nicht geschnitten werden. Ist Ihre Tanne jedoch schon recht groß und ausladend und Sie möchten ein Beet oder eine Sitzgelegenheit darunter schaffen, kann der Baum "Aufgeastet" werden. Das heißt alle unteren Zweige werden bis zu der gewünschten Höhe direkt am Stamm entfernt. Sollte Ihre Tanne durch irgendwelche Umstände keine Spitze mehr haben, können Sie den Leittrieb bis zum nächsten Zweigquirl zurückschneiden und einen neuen kräftigen - noch biegsamen - Trieb auswählen, der mit Hilfe eines kräftigen Bambusstabes nach oben gezogen werden kann und die fehlende Spitze ersetzt. Ihre ausdrucksstarken Kronen benötigen viel Platz, um sich zu entwickeln.

TIPP: Das Schnittgut können Sie gut als Winterschutz für Stauden, Sträucher und Kübel verwenden!

Wie dünge ich Tannen?

Geben Sie etwas Komposterde mit in das Pflanzloch, um die Fruchtbarkeit des Bodens zu verbessern. Tannen haben sehr geringe Nährstoffansprüche, daher reicht es völlig, wenn Sie im Frühjahr etwas Laubhumus oder Kompost in die Erde einarbeiten.

Wie gieße ich Abies?

Tannen mögen eine gleichmäßige Bodenfeuchte, verteilen Sie deshalb über der Baumscheibe ausreichend Rindenmulch, Laubhumus oder kompostierte Rinde. Frisch gepflanzte Tannen müssen in der ersten Zeit regelmäßig gewässert werden. Ist die Tanne ausreichend angewurzelt, kann nach Bedarf gegossen werden.

Wie überwintere ich Tannen?

Die Tanne ist frosthart. Sollte sie jedoch noch jung und frisch gepflanzt sein, können einzelne junge Triebe durch Spätfröste leicht abfrieren. Ein schützendes Vlies in den ersten Pflanzjahren hilft der Pflanze unbeschadet über den Winter zu kommen.

Wie kann Abies vermehrt werden?

Der überwiegende Teil der Tannen wird durch Aussaat vermehrt. Geht es aber um eine konkrete Sorte, dann handelt es sich um veredelte Exemplare, die durch seitliches "Anplatten" auf einer Unterlage (in der Regel die Weißtanne) vermehrt wurden.

Schädlinge und Krankheiten

Tannen sind recht empfindlich gegenüber Pilzbefall. Ab und an tritt Grauschimmel (Botrytis cinerea) auf. Er bringt junge Triebe zum Absterben. Weiterhin kann die Tanne von Tannennadelrost (Pucciniastrum) befallen werden. Durch diesen Pilz können ganze Astpartien absterben und an der Unterseite der Nadeln ist ein weißer Sporenbelag sichtbar. Tannennadelrost ist wirtswechselnd - Zwischenwirt ist das Schmalblättrige Weidenröschen (Epilobium angustifolium). Schauen Sie im Fachhandel nach einem geeigneten Fungizid. Weiterhin können Tannen von der Tannen-Trieblaus befallen werden. Hierfür gibt es umweltverträgliche Spritzmittel auf der Basis von Rapsöl.

Arten und Sorten der Tanne

Tannen sind recht anspruchsvoll. Sie vertragen weder trockene und heiße Luft noch feinstaubbelastete Stadtluft. Ein gewissen Bekanntheitsgrad haben die Koreatanne (Abies koreana), die bereits erwähnte Nordmanntanne (Abies nordmanniana), die Silbertanne 'Glauca' (Abies procera 'Glauca'), die Coloradotanne (Abies concolor) und die Balsamtanne (Abies balsamea).

Interessante Sorten der genannten Arten sind die Zwerg-Balsamtanne 'Piccolo' (Abies balsamea 'Piccolo'), die Zwerg-Koreatanne 'Brillant' (Abies koreana 'Brillant'), die Zwerg-Koreatanne 'Kristallkugel'), die Koreatanne 'Molli' (Abies koreana 'Molli'), die Koreatanne 'Silberlocke' (Abies koreana 'Silberlocke'), die Zwerg-Koreatanne 'Silberperl' (Abies koreana 'Silberperl'), die Silber-Koreatanne 'Silver Star', die Zwergedeltanne 'Blaue Hexe' (Abies procera 'Blaue Hexe'), die Silbertanne 'Glauca' (Abies procera 'Glauca') und die Japanische Silber-Hängetanne (Abies veitchii 'Pendula').

 

Zwerg-Balsamtanne 'Piccolo'
Abies balsamea 'Piccolo'

19,50 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Zwerg-Koreatanne 'Brillant'
Abies koreana 'Brillant'

ab 19,98 € *

Verfügbar in 4 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Zwerg-Koreatanne 'Kristallkugel'
Abies koreana 'Kristallkugel'

ab 24,95 € *

Verfügbar in 5 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Weihnachtsbaum 'Molli'
Abies koreana 'Molli'

ab 10,95 € *

Verfügbar in 6 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Koreatanne 'Silberlocke'
Abies koreana 'Silberlocke'

ab 36,50 € *

Verfügbar in 2 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Zwerg-Koreatanne 'Silberperl'
Abies koreana 'Silberperl'

ab 24,95 € *

Verfügbar in 2 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Silber-Koreatanne 'Silver Star'
Abies koreana 'Silver Star'

ab 17,95 € *

Verfügbar in 3 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Nordmann Tanne / Kaukasus-Tanne
Abies nordmanniana

50,90 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Zwergedeltanne 'Blaue Hexe'
Abies procera 'Blaue Hexe'

ab 24,95 € *

Verfügbar in 2 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Silbertanne 'Glauca'
Abies procera 'Glauca'

ab 12,95 € *

Verfügbar in 4 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Japanische Silber- Hängetanne
Abies veitchii 'Pendula'

19,95 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

Tanne (Abies)

04.12.2020 07:54 0 Kommentare

 

Kommentare

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder