Wie pflege ich Buschwindröschen (Anemone nemorosa)?

Ein weißer Blütenteppich von Buschwindröschen (Anemone nemorosa).
ab
2,45 €
Anemone nemorosa
Anemone nemorosa
ab 2,45 €
Jetzt ansehen

Eine weiße Blütenfläche aus Buschwindröschen (Anemone nemorosa).

Das Buschwindröschen ist einer der ersten Frühjahrsboten. Wer gerne im Wald spazieren geht kennt den Anblick, ein weißer Blütenteppich vom Februar bis April. Das Buschwindröschen nutzt die Zeit, in der die Bäume noch nicht im Laub stehen für sich gut aus. Sobald die Natur wieder in die Vollen geht, und die Laubentwicklung beginnt zieht sich das Buschwindröschen wieder zurück und wartet unterirdisch bis zum nächsten Vorfrühling.

Eigenschaften und Verwendung von Anemone nemorosa

Das Buschwindröschen blüht in der Regel reinweiß. Die Blüte ist bis zu 4 cm groß, sie kann bis zu 12 Blütenblätter haben. In der Nacht und wenn es regnet verschließen sich die feinen Blüten und hängen nach unten. Anemone nemorosa bilden flache Rhizomwurzeln, aus ihnen entwickeln sich neue Triebe. Die Blätter des Buschwindröschens haben einen tiefen Einschnitt, nach der Blüte ziehen sie ein. Buschwindröschen eignen sich besonders als Schnittblumen.

ACHTUNG: Es handelt sich um eine Giftpflanze, da das Buschwindröschen in allen Pflanzenteilen giftig ist!

Welchen Standort und Boden mögen Buschwindröschen?

Ein lichtschattiger Standort ist die beste Wahl, am besten eignen sich großen Flächen unter Gehölzen. Der Boden sollte frisch sein. Die Pflanze gedeiht auf einen lockeren, humusreichen Gartenboden. Auf kalkhaltigen Böden fühlen sie sich pudelwohl. In Frage kommen Flächen unter freiwachsenden Hecken oder unter freistehenden Bäumen. Im Frühjahr pflanzen Sie die Buschwindröschen am besten.

HINWEIS: Achten Sie bei der Wahl des Standortes besonders gut darauf, dass ausreichend Schatten vorhanden ist, zu viel Sonne lässt die Farben der einzelnen Sorten verblassen.

Wie schneide ich Buschwindröschen?

Da Buschwindröschen nach der Blüte das Laub einziehen, ist kein Schnitt erforderlich. Alles oberirdische stirbt im Sommer ab, andere Pflanzen haben nun die Chance die Flächen in Beschlag zu nehmen, die oberirdischen Blättchen werden dann von den anderen Pflanzen zu wertvollem Humus zersetzt.

Wie dünge ich Anemone nemorosa?

Es ist ein Mulchen mit Laub im Herbst zu empfehlen, so fördern Sie die Humusbildung. Vor dem Neuaustrieb im Februar kann zusätzlich eine dünne Kompostschicht aufgetragen werden. Jegliche Bodenbearbeitung sollte vermieden werden, denn es besteht die Gefahr, dass Sie die Rhizome zerstören. Das Buschwindröschen treibt kurze Ausläufer, aus diesem Grund, werden die Blütenteppiche von Jahr zu Jahr größer und üppiger. Wenn der Blütenteppich zu groß wird, dann können Sie die Kanten mit dem Spaten abstechen.

Wie überwintere ich Buschwindröschen?

Das Buschwindröschen ist winterhart. Es benötigt keine Überwinterungshilfe, da es die meiste Zeit im Boden verweilt und im Vorfrühling eine Weile zum Vorschein kommt.

Wie wird Anemone nemorosa vermehrt ?

Buschwindröschen lassen sich sehr leicht durch Teilung nach der Blüte vermehren. Stechen Sie einfach mit dem Spaten einen Teil ab und setzten ihn woanders wieder ein. Im Herbst können Sie Wurzelschnittlinge entnehmen, schneiden Sie einen Teil der Rhizome einfach in Stücke, dabei ist es wichtig, dass die Wurzelschnittlinge auch Austriebs-Knospen haben. Pflanzen Sie die Wurzelschnittlinge waagerecht in den Boden. Da die Pflanze sich aber auch ohne menschliches Zutun kontinuierlich weitervermehrt, können Sie sie auch einfach sich selbst überlassen.

Kombinationsmöglichkeiten mit Buschwindröschen

Eine schöne Kombination gelingt mit Astilben und Funkien. Andere Zwiebelpflanzen, die passen, sind der Winterling und der Blaustern.

Schädlinge und Krankheiten

Buschwindröschen werden von Schnecken heimgesucht. Darüber hinaus können die Wurzeln vom Anemonen-Becherling befallen werden, dieser Pilz nutzt die Anemone als Wirt, schädigt sie daher nicht ernsthaft. Die Blätter können von Rostpilzen heimgesucht werden.

Sorten und Arten des Buschwindröschens

Schöne Sorten sind zum Beispiel:

Anemone nemorosa 'Blue Eyes' (gefüllte tintenblaue Blütenmitte,Teppichartiger, kriechender Wuchs mit langen Stielen.Nach der Blüte komplett einziehend.),

Anemone nemorosa 'Robinsoniana' (großblütig, lilablau, Teppichartiger, lockerrasiger Wuchs mit langen Stielen.Nach der Blüte komplett einziehend)

 

Busch-Windröschen
Anemone nemorosa

ab 2,45 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Busch-Windröschen 'Blue Eye'
Anemone nemorosa 'Flora Plena Blue Eye'

ab 6,87 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Busch-Windröschen 'Robinsoniana'
Anemone nemorosa 'Robinsoniana'

ab 3,48 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Strahlen Windröschen 'Blue Shades'
Anemone blanda 'Blue Shades'

ab 2,40 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Balkan-Strahlen-Anemone 'Charmer'
Anemone blanda 'Charmer'

ab 2,40 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Frühlings-Anemone 'White Splendour'
Anemone blanda 'White Splendour'

ab 2,36 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Herbst-Anemone 'Ouvertüre'
Anemone hupehensis 'Ouvertüre'

ab 2,94 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Anemone hupehensis 'September Charme'
Anemone hupehensis 'September Charm'

ab 3,19 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Herbst Anemone 'Bressingham Glow'
Anemone japonica 'Bressingham Glow'

ab 4,42 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Herbst Anemone 'Honorine Jobert'
Anemone japonica 'Honorine Jobert'

ab 3,19 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Japan-Herbst-Anemone 'Whirlwind'
Anemone japonica 'Whirlwind'

ab 3,19 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Leipziger Busch-Windröschen
Anemone x lipsiensis

ab 6,87 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Filzige Herbst-Anemone 'Robustissima'
Anemone tomentosa 'Robustissima'

ab 3,48 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

Buschwindröschen (Anemone nemorosa)

27.02.2020 08:20 0 Kommentare

 

Kommentare

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder