Die richtige Pflege:
Pflanzen mögen einen lockeren, humosen und fruchtbaren Boden. Daher den Boden schonend bearbeiten, organisch düngen und mulchen.

• Boden in Staudenbeeten im Frühjahr im Kompost, gut verrottetem oder getrockneten Mist düngen, grubbern und damit den Dünger flach einarbeiten.

• Boden unter Gehölzen eventuell gar nicht bearbeiten. Laub möglichst liegen lassen, Regenwürmer verarbeiten es zu Humus.

• Im Gemüsegarten den Boden im Spätsommer mit Gründüngungspflanzen begrünen, diese zusammen mit einem organischen Dünger im Frühjahr untergraben, die Fläche grubbern und zum Pflanzen vorbereiten, für Aussaaten mit der Harke fein krümeln. Boden nur im leicht feuchten Zustand bearbeiten.

• Wo es geht, den Boden bedecken (mulchen) mit Stauden- und Rasenschnitt, Rindenmulch oder Holzhäckseln. Das fördert das Bodenleben, schützt vor Erosion, Verschlammung, Verdunstung und Verunkrautung.

Gartenboden pflegen

13.02.2020 07:15 0 Kommentare

 

Kommentare

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder