Phlox richtig pflegen

Phlox 'Junior Dance' in voller Blüte.
ab
3,58 €
Phlox paniculata 'Junior Dance'
Phlox paniculata 'Junior Dance'
ab 3,58 €
Jetzt ansehen

Phloxsorte 'Junior Dance' in voller Blüte.

Die schöne Flammenblume stammt aus der Familie der Sperrkrautgewächse (Polemoniaceae). Sie kam im 18. Jahrhundert von Nordamerika in unsere Breiten.

In seinem Herkunftsgebiet (den nördlichen USA) wächst Phlox an Waldrändern und auf humusarmen Ödlandflächen. Hier bei uns sorgt er durch seine prächtig gefärbten Blüten für Aufsehen.

Wie kann ich Phlox verwenden?

Je nach Wuchs (flach kriechend oder aufrecht in die Höhe) lässt sich Phlox in größere Staudenbeete und -rabatten integrieren. Größere, aufrecht-wachsende Arten bilden ein schönes Blühzentrum, während die kriechenden Arten in einem Steingarten und zum Einrahmen von Wegen und Terrassen gut geeignet sind. In größeren Beeten sollte den kriechend wachsenden Arten und Sorten genügend Platz eingeräumt werden, da sie ungern mit anderen Pflanzen konkurrieren.

Wie sollte der Boden beschaffen sein?

Phlox mag es sonnig bis halbschattig in nährstoffreichen, sandig bis humosen, leicht feuchten, Böden. Phlox amplifolia mag lehmigen Boden. Eine Beimischung von Sand ist zu empfehlen, um Staunässe zu vermeiden. Staunässe sollte grundsätzlich vermieden werden. Zu lehmiger verfestigter Boden sollte verbessert werden z.B. durch das Einarbeiten von Sand, Kies und Komposterde. Organische Dünger sind zu empfehlen.

Wie oft muss gegossen werden?

Der Boden sollte nicht zu nass werden aber auch nicht austrocknen. Phlox subulata und Phlox douglasii brauchen weniger Wasser als die aufrecht wachsenden Arten. Dennoch sollte ein Phlox nie ganz austrocknen. Gerade an heißen Sommertagen ist ein morgendliches Gießen wichtig.

Wie dünge ich Phlox?

Eine gute Bodenvorbereitung vor der Pflanzung gibt dem Phlox gute Startbedingungen. Arbeiten sie Komposterde und organische Langzeitdünger in den Boden ein. Sollte der Boden zu fest sein ist Sand eine weitere wichtige Zugabe. Sollten sie mit einem mineralischen Volldünger düngen, achten sie darauf, dass sie nicht zu nah an der Wurzel düngen, um Verbrennungen zu vermeiden. Ein mineralisierter Volldünger ist nur kurz vor der Blüte zu empfehlen, um die Pflanze beim Entwickeln der Blütenstände zu unterstützen.

Hinweis: Bitte beachten sie die Vorgaben des Düngemittelherstellers!

Wann dünge ich Phlox?

Das Düngen des Bodens mit organischen Düngern oder Komposterde ist vor der Pflanzung zu empfehlen. Eine zweite Düngung mit mineralischem Dünger kann vor der Blüte erfolgen.

Mit welchen anderen Stauden kann ich Phlox kombinieren?

Phlox lässt sich schön mit Helenium (Sonnenbraut), Heliopsis (Sonnenauge), Chrysanthemen (Chrysanthemum), Physostegia (Gelenkblume) und Aconitum (Eisenhut) zusammen pflanzen. Natürlich ist es für das Auge schöner, wenn es eine Höhenstaffelung gibt. Höhere Pflanzen nach hinten und niedrigere in den Vordergrund gepflanzt werden.

Muss Phlox geschnitten werden?

Aufrecht und kriechend wachsende Arten werden unterschiedlich behandelt. Die aufrechten Arten schneidet man einmal im Spätherbst/Winter, wenn die langen Stängel abgestorben sind. Es reicht allerdings auch die Stängel kurz vor dem Neuaustrieb zu schneiden, um Insekten ein Quartier zu geben. Möchte man verhindern, dass sich die Pflanze weiter selbst aussät, muss man die Blütenstängel bereits nach der Blühte abschneiden. Kriechende Phlox-Arten wie Phlox subulata und Phlox douglassi können im Frühsommer geschnitten werden, um eine zweite Blüte anzuregen und die Pflanze in Form zu halten. Dem Verkahlen von innen her kann man entgegenwirken, indem man die Pflanze teilt, und wieder einpflanzt.

Welche Krankheiten kann Phlox bekommen?

Echter und Falscher Mehltau (behandeln mit Fungiziden gegen Mehltau). Befallene Blätter und Pflanzenteile entfernen. Sollte der Phlox von Nematoden befallen sein, die Pflanze bis runter zur Wurzel zurückschneiden. Pflanzenteile, die befallen sind, gesondert entsorgen, damit die Krankheitserreger nicht in den Naturkreislauf eingehen.

Wie vermehre ich Phlox?

Phlox kann man im Herbst und Frühjahr teilen. Bei aufrecht wachsenden Arten geht eine Vermehrung auch durch halb verholzte Stecklinge von nicht blühenden Trieben im Frühsommer. Teilweise sind Wurzelschnittlinge möglich. Zudem können bei ausläuferbildenden Stauden im Frühsommer bereits bewurzelte Ausläufer abgetrennt werden.

Wie kann ich die Staude im Winter schützen?

Sie können Jute- und Kokosmatten auslegen ebenso wie Reisig. Schattierungsnetze sorgen dafür, dass die Pflanze bei starkem Frost und Sonne nicht vertrocknet. Haben sie einen Phlox im Kübel eignet sich Luftpolsterfolie (als innere Schicht) in Verbindung mit Jute und Kokosmatten. Steht der Kübel auf gepflastertem Boden, sollte ein Holzbrett oder Styropor unter den Kübel gelegt werden.
Phlox amplifolia (Breitblatt-Phlox):

Die Pflanze hat Ähnlichkeiten mit dem Phlox paniculata. Die Ausbreitung erfolgt durch kurze Ausläufer, sodass es zur Bildung dichter Horste kommt. Die Triebe wachsen straff aufrecht und haben lanzettliche dunkelgrüne Blätter. Die Blattunterseite ist behaart. Die Blüte erscheint von Juli bis September in großen Blütendolden. Ist die Hauptblüte vorbei, bildet die Pflanze Blüten an den Seitentrieben, wodurch sich eine lange Blütezeit ergibt. Die Staude sollte im Spätsommer nicht zu früh zurückgeschnitten werden, denn sie entwickelt noch Blüten aus den Seitentrieben. Diese Staude kann man schön in größere Staudenbeete und Rabatten pflanzen. Auch am Gehölzrand macht sie sich gut, denn sie verträgt Halbschatten. Der optimale Standort ist sonnig bis halbschattig. Der Boden sollte ein tiefgründiger, durchlässiger, mäßig feuchter, humoser und fruchtbarer Lehmboden sein.

Phlox x arendsii (Frühsommer-Phlox):

Dies ist eine Kreuzung von Phlox paniculata und Phlox divaricata. Die Blüten der Hybriden haben dichte Blütenstände auf recht kurzen Stielen. Die Blüte ist im Juni/Juli. Es gibt u.a. die Sorten Anja (Blüte leuchtend Purpur, Höhe 50 cm), Jessica (Blüte weiß mit lilarosafarbenem Auge, Höhe 130 cm), Susanne (Blüte hellrosa mit karminrotem Auge, Höhe 50 cm) und Margie (Blüte malvenfarbig, Höhe 60 cm). Diese Staude kann durch ihre zeitige Blüte im Juni die Blühsaison im Staudenbeet eröffnen. Ein optimaler Standort ist sonnig bis halbschattig in Verbindung mit einem mäßig feuchten, humosen, durchlässigen und fruchtbaren Boden.

Phlox divaricata (Wald-Phlox):

Dieser Phlox bildet Horste, die langsam wachsen aus niederliegenden Trieben. Die Blätter sind halbimmergrün, eiförmig und behaart. Die Blüte ist von Mai bis Juni. Die Blütenstände sind an den aufrechten Trieben in Himmelblau. Sie verströmen einen zarten Duft. Hat der Phlox geblüht beginnen die Triebe zu welken. Es bleibt ein Blattteppich. Dieser Phlox wird in der Höhe 25 cm und in der Breite 45 cm. Es gibt u.a. die Sorten Chattahoochee (Blüte hellviolett mit purpurnem Auge), Blue Dreams (Blüte lavendelblau), Clouds of Perfume (Blüte blau-lila, intensiver Duft), May Breeze (Blüte hellblau, fast weiß) und Eco Texas Purple (Blüte violett mit rotviolettem Auge). Der natürliche Standort dieser Pflanze ist in lichten Laubwäldern. Im Garten eignet sich deshalb ein halbschattiger Standort am besten. Eine Nachbarschaft mit anderen Stauden wird nicht gut vertragen, wenn der Abstand zu gering ist. Eine Kombination mit rotlaubigen Stauden wie Heuchera-Hybriden (Purpurglöckchen) sowie Polsterstauden mit panaschierten Blättern wie Symphytum x uplandicum Variegatum (Beinwell) sind zu empfehlen. Ein halbschattiger, humoser, feuchter, durchlässiger und mäßig fruchtbarer Boden ist zu bevorzugen.

Phlox douglasii (Polster-Phlox):

Dieser Phlox wächst flach und rasenartig. Die Blätter sind sehr dünn, behaart und nadelartig. Sie verholzen an der Basis. Die Blüte ist im Mai/Juni. Es erscheinen unzählig viele kleine Blüten, die oft leuchtende Farben haben. Dieser Phlox breitet sich teppichartig aus und wird bis zu 10 cm hoch. Es gibt u.a. die Sorten Crackerjack (Blüte intensiv karminrot mit dunklerem Auge), Lilac Cloud (Blüte helllila mit rosalilafarbigem Auge), Red Admiral (Blüte hellkarminrot) und White Admiral (Blüte reinweiß). Durch den flachen Wuchs eignet sich dieser Phlox als Bodendecker an sonnigen, offenen Standorten (z.B. Steingärten). Optimal ist ein Standort der sonnig ist, und einen schotterreichen, kalkhaltigen Boden aufweist. Diese Phlox-Art wächst schwächer und nicht so überhängend wie der Phlox subulata. Sie ist sehr pflegeleicht, es sei denn sie wird von anderen Stauden bedrängt.

Phlox maculata (Wiesen-Phlox):

Dieser Phlox wächst aufrecht und bildet Horste. Sie kann Höhen von bis zu 120 cm erreichen. Die Blätter sind lanzettlich und glänzen. Die Blüte ist im Juni/Juli mit zylindrischen Doldentrauben und großen duftenden Blüten. Sorten sind: Alpha (Blüte rosarot mit dunklerem Auge, Höhe 100 cm), Delta (Blüte weiß mit tief rosafarbenem Auge, Höhe 80 cm), Natasha (weiße Blütenblätter mit rosafarbenem Mittelstreifen, Höhe 120 cm), Magnificence (Blüte karminrosa, Höhe 70 cm), Omega (Blüte weiß mit lila Auge, Höhe 100 cm) und Rosalinde (Blüte kräftig dunkelrosa, Höhe 100 cm). Diese farbenfrohe Staude eignet sich gut für Sommerbeete und Staudenrabatten. Sie ist durch die frühe Blüte ein Sommervorbote. Kombinationen mit Taglilien (Hemerocallis), Schafgarbe (Achillea), Glockenblumen (Campanula) und Lupinen (Lupinus) ergeben ein schönes Zusammenspiel der Farben. Die Bodenverhältnisse für diesen Phlox sollten durchlässig, gleichmäßig feucht, humos und fruchtbar sein. Sonnige Lagen sind zu empfehlen. Bei hohen Sorten kann eine Stütze von Vorteil sein.

Phlox paniculata (Stauden-Phlox):

Dieser Phlox wächst aufrecht und bildet Horste. Er zählt zu den beliebtesten Blütenstauden. In der Höhe kann er 40 bis 120 cm hoch werden. Die Stängel verholzen leicht. An ihnen haften lanzettlich bis schmal eiförmige Blätter mit einem frischen Grün. Die Blüte beginnt im Juli mit dichten Dolden und einer großen Anzahl von Einzelblüten. Die Farbpalette geht von weiß über rosa, rot, rotviolett bis hin zu blauviolett. Es gibt auch Sorten mit andersfarbigem Auge, wie Anne (blüht cremeweiß mit zartrosa Röhren, Höhe 100 cm, blüht mittelfrüh), Argus (Blüte tiefrosa mit rotem Auge, Höhe 100 cm, blüht spät) und Bright Eyes (rosa mit karminrotem Auge, 90 cm, blüht früh bis mittelfrüh). Andere Sorten sind noch Blue Paradise (Blüte violettblau, Höhe 100 cm, blüht früh), Düsterlohe (Blüte dunkelviolett, Höhe 90 cm, blüht früh bis mittelfrüh), Pax (Blüte reinweiß, Höhe 90 cm, blüht spät), Pünktchen (Blüte orangerot mit kleinem hellen Auge, Höhe 70 cm, blüht spät) u.a. Man kann früh und spät blühende Sorten kombinieren, um so die Blütezeit bis in den September auszudehnen. Diese Phlox-Art eignet sich gut für Sommerrabatten und einen Bauerngarten in Kombination mit anderen Stauden oder Gräsern. Stauden, die man schön mit diesem Phlox kombinieren kann, sind diese Sommerblüher: Margeriten (Leucanthemum), Sonnenhut (Rudbeckia), Sonnenauge (Heliopsis), Goldrute (Solidago), oder Sonnenbraut (Helenium), Strauchmalven (Lavatera), Ehrenpreis (Veronica longifolia), und Eisenhut (Aconitum). Zudem ist dieser Phlox eine schöne Schnittblume. Ein guter Standort liegt sonnig, und weist einen nährstoffreichen, humosen, tiefgründigen, durchlässigen, neutralen bis schwach sauren Boden auf. Treibt die Pflanze im Frühjahr aus, kann ein Volldünger (Stickstoff/N, Phosphor/P, Kalium/K und Spurennährstoffe) verabreicht werden oder Komposterde in den Boden einarbeiten. Schneidet man die Triebe im Juni um etwa ein Drittel, dann verlängert man die Blühzeit. Ein Winterschutz ist in kalten Regionen zu empfehlen. Dieser Phlox kann auch mit Wurzelschnittlingen (vor oder nach der Blütezeit) vermehrt werden.

Phlox stolonifera (Kriechender Phlox):

Dieser Phlox bildet Ausläufer und dichte Horste. Die Triebe wachsen kriechend mit ovalen immergrünen Blättern. Die Blüte ist von April bis Juni in kurzen Stielen über dem Laub. Es sind zahlreiche Einzelblüten an lockeren Doldentrauben. Die Staude erreicht eine Höhe von 20 cm und in der Breite 30 cm. Sorten sind: Blue Ridge (Blüte hellblau), Home Fires (Blüte leuchtend rosa) und Purpurea (Blüte leuchtend lila). Diese blühfreudige Polsterstaude eignet sich für Steingärten, als Einfassung von Beeten, Terrassen, und Wegen. Außerdem kann dieser Phlox in Kübel gepflanzt werden. Diese Staude mag es sonnig bis halbschattig an einem mäßig nährstoffreichen, humosen bis sandigen, durchlässigen und nicht zu feuchten Standort. Dieser Phlox ist pflegeleicht. Die Konkurrenz durch Nachbarpflanzen mag er nicht. Welke Stängel sollten nach der Blüte zurückgeschnitten werden. Die Staude sollte im Winter mit Reisig bedeckt werden. Ältere Pflanzen, die von innen her verkahlen, sollten geteilt und wieder eingepflanzt werden.

Phlox subulata (Teppich-Phlox):

Diese Phlox-Art wächst kriechend und ist vom Blatt her immergrün. Die Blätter sind nadelartig und bilden Polster. Die Blüte ist von April bis Juni. Die Blüten sind oft dicht an dicht. Die Blütenblätter sind gezähnt. Die Staude kann 15 cm hoch und 50 cm breit werden. Einzelne Sorten sind Amazing Grace (Blüte blass rosa mit dunklerem Auge), Bavaria (Blüte weiß mit lilablauem Auge, zierliches Wachstum), ?Candy Stripes? (Blüte rosa-weiß gestreift), Emerald Cushion Blue (Blüte in zartem Blau) und Purple Beauty (Blüte leuchtend purpurblau). Diese blühfreudige Staude eignet sich durch ihren polsterartigen Wuchs für Steingärten, Mauern, Einfassungen und Kübel. Im Frühjahr sieht man einen wunderschönen Blütenteppich. Nimmt man Pflanzen mit kräftigen Blütenfarben, hat man eine schöne Fernwirkung. Schön kombinieren kann man diesen Phlox mit Frühlingsblühern wie der Schleifenblume (Iberis), Steinkraut (Alyssum), Blaukissen (Aubrieta-Hybriden) und Zwiebelpflanzen (z.B. Kaufmanniana-Tulpen und Wildtulpen). Der Teppich-Phlox mag es sonnig und einen mäßig nährstoffreichen, humosen bis sandigen, lockeren und nicht zu feuchten Boden. Dieser Phlox muss vor kälteren Temperaturen im Winter geschützt werden, z.B. durch eine Abdeckung aus Reisig. Sollten ältere Pflanzen von innen her verkahlen, kann man sie teilen und neu einpflanzen.

 

Großblättrige Flammenblume 'David'
Phlox amplifolia 'David'

ab 2,89 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Wald-Flammenblume 'Clouds of Perfume'
Phlox divaricata 'Clouds of Perfume'

ab 2,89 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Teppich-Flammenblume 'Crackerjack'
Phlox douglasii 'Crackerjack'

ab 1,91 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Teppich-Flammenblume 'White Admiral'
Phlox douglasii 'White Admiral'

2,89 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Flammenblume 'Mrs Lingard'
Phlox maculata 'Mrs Lingard'

ab 3,09 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Wiesen-Flammenblume 'Natascha'
Phlox maculata 'Natascha'

ab 3,09 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

2424h Versand
möglich**
 

Garten-Flammenblume 'Rosalinde'
Phlox maculata 'Rosalinde'

ab 3,09 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Hohe Flammenblume 'Blue Paradise'
Phlox paniculata 'Blue Paradise'

ab 3,09 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Hohe Flammenblume 'Bright Eyes'
Phlox paniculata 'Bright Eyes'

ab 3,09 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Hohe Flammenblume 'Düsterlohe'
Phlox paniculata 'Düsterlohe'

ab 3,58 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

2424h Versand
möglich**
 

Flammenblume 'Fujiyama'
Phlox paniculata 'Fujiyama'

ab 3,58 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

2424h Versand
möglich**
 

Flammenblume 'Junior Dance'
Phlox paniculata 'Junior Dance'

ab 3,58 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

Flammenblume (Phlox)

05.12.2019 09:43 0 Kommentare

 

Kommentare

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder