zu Klampen OHG 11.01.2023, 09:04 / Pflanzenthemen 0 Kommentare

Wie pflege ich die Sonnenbraut (Helenium)?

Die Blütenpracht der Sonnenbraut 'Moehrheim Beauty'.
6,95 €
Helenium hybride 'Moerheim Beauty'
Helenium hybride 'Moerheim Beauty'
6,95 €
Die Sonnenbraut 'Moerheim Beauty' begeistert mit ihren vielen, kleinen Blüten, die an...
Jetzt ansehen

Die Blütenpracht der Sonnenbraut 'Moehrheim Beauty'.

Die Sonnenbraut gehört in die botanische Familie der Korbblütler (Asteraceae). Bei der Sonnenbraut ist der Name Programm. Der Forscher Carl von Linné gab der Staude den Namen in Anlehnung an den griechischen Sonnengott Helios, weil die Blütenform ihn an die Sonne erinnerte. 2008 wurde die Sonnenbraut zur Staude des Jahres gekürt. Die meisten der 40 Arten in der Gattung Helenium sind mehrjährig und ausdauernd. Es gibt ein paar Ausnahmen, die 1-jährig oder 2-jähring sind. Neben den zahlreichen Helenium-Hybriden gibt es noch die zwei Arten Hoopes Sonnenbraut (Helenium hoopesii) und die Herbst-Sonnenbraut (Helenium autumnale). Die Arten der Sonnenbraut stammen aus den USA.

Eigenschaften und Verwendung der Sonnenbraut

Abhängig von der Sorte erreicht die Sonnenbraut Höhen bis zu 1,5 m. Die Zungenblüten sind rund um die nektarreiche Samenanlage herum angeordnet. Das Blüteninnere ist in der Regel braun und bildet am Rand gelbe Staubgefäße. Die dunkelgrünen Blätter sitzen wechselständig am Stängel und haben eine lanzettliche Form. Dabei ist der Rand leicht gezähnt. Zwischen Juni und Oktober ist die Blütezeit der Sonnenbraut. Der genaue Zeitraum der Blüte ist sortenabhängig. Die einzelnen Sorten des Korbblütlers können in den unterschiedlichsten Rot-, Gelb-, Orange- oder Brauntönen erscheinen. Die meisten Hybriden haben ihre volle Blütezeit im Juli und August. Sonnenbräute entwickeln dichte Horste.

HINWEIS: Die Sonnenbraut wird häufig von Bienen angeflogen, die im Blüteninnern den wertvollen Nektar sammeln!

Welchen Standort und Boden mag die Sonnenbraut?

Pflanzen Sie Helenium an einen vollsonnigen Standort. Die wärmeliebende Pflanze kann sich dort am besten entfalten. Möglich sind Beete an einer sonnigen Südwand oder an einem anderen sonnigen Platz im Garten. Setzen Sie Ihre Sonnenbraut in ein gut durchlässiges lehmiges Substrat, das stets frisch bis feucht ist. Der Boden sollte mäßig nährstoffreich sein und in einem pH-Bereich zwischen schwach alkalisch bis schwach sauer liegen. Staunässe sollte nicht entstehen.

HINWEIS: Sonnenbräute sind kalktolerant!

Wie schneide ich Helenium?

Wer ein selbstständiges Versamen der Sonnenbraut und somit eine zu starke Ausbreitung eindämmen oder gar verhindern möchte, sollte die verblühten Triebe regelmäßig auslichten. Im späten Herbst können die braunen Stängel an der Pflanze als Winterschutz belassen. Im darauffolgenden Frühling werden die braunen Stängel dann bodennah entfernt und lassen Raum für den Neuaustrieb.

Wie dünge ich Helenium?

Regelmäßiges Düngen im Frühjahr gibt der Sonnenbraut die Möglichkeit sich optimal zu entwickeln. Sie können nach den Frösten im Frühjahr reifen Kompost in das Beet einarbeiten oder auch andere organische Dünger wie Hornspäne verwenden. Organische Dünger fördern die Kleinstlebewesen im Boden, die durch ihre Arbeit im Boden wertvolle Nährstoffe zur Verfügung stellen.

Wie pflege ich Sonnenbräute?

Wer seine Sonnenbraut bereits im Herbst pflanzt, hat im Folgejahr bereits eine üppige Blüte, da die Staude Zeit hatte sich vor dem Neuaustrieb im Frühjahr einzuwurzeln. Ab einer gewissen Höhe ist es ratsam die Staude mit einem Staudenring oder Bambusstäben zu stützen, damit die Triebe nicht abknicken können. Während der Blüte im Juli und August können Sie regelmäßig verblühte Triebe bis zur nächsten Blüte entfernen. Auf diese Weise strengt sich die Sonnenbraut mehr an neue Blüten zu entwickeln.

Wie überwintere ich Sonnenbräute?

Obwohl Helenium in unseren Breiten winterhart ist, können Sie Herbstlaub und Reisig rund um die Staude verteilen. Eine Sonnenbraut im Kübel sollte in einen hellen frostfreien Raum oder der Kübel auf eine isolierende Platte aus Holz oder Styropor gestellt werden. Ein geschützter Ort ist ratsam. Zusätzlich können Sie den Kübel noch mit einer Kokosmatte, Jute oder Luftpolsterfolie gegen zu starke Fröste schützen und über der Erdscheibe Tannenreisig verteilen.

Wie kann Helenium vermehrt werden?

Wenn Sie Ihre Sonnenbraut vermehren möchten, können Sie sie im Vorfrühling mit einem Spaten teilen. Dies geschieht am besten nach den letzten intensiven Frösten. Die Teilstücke werden dann sofort wieder verpflanzt. Sie können bei der Pflanzung zusätzlich eine Handvoll mit reifem Kompost in das Pflanzloch geben. Steht Ihre Sonnenbraut auf einem eher mageren sandigen Boden, dann ist regelmäßiges Teilen sinnvoll, um dem Vergreisen der Staude entgegen zu wirken. Im Frühjahr können von den jungen Trieben Stecklinge geschnitten werden.

Schädlinge und Krankheiten

Wenn die Sonnenbraut im Frühjahr ihre ersten Blätter bildet, können Schnecken auftreten, die das junge Laub mögen. Bei Helenium im Kübel können Sie am oberen äußeren Kübelrand eine Schneckenpaste auftragen, an der die Schnecken hinabgleiten. Sollten pilzliche Erreger wie Echter Mehltau der Staude das Leben schwer machen, dann hilft eine Lösung aus unbehandelter Milch und Wasser im Mischverhältnis 1:10. Besprühen Sie die Staude damit regelmäßig, sodass die Milchsäurebakterien den Schönwetterpilz abtöten. Der Blattfleckenkrankheit kann mit einem unbedenklichen Fungizid aus dem Fachhandel begegnet werden. Ein starker Rückschnitt nach der Blüte hilft der Sonnenbraut sich von unten her zu erneuern. Mit Pilzsporen infizierte Pflanzenteile werden im Hausmüll entsorgt, um eine weitere Verbreitung zu verhindern. Lediglich bei einem Virusbefall muss die komplette Staude aus der Erde genommen und im Hausmüll entsorgt werden.

Arten und Sorten der Sonnenbraut

Die Sorte 'Moerheim Beauty' bildet karminrote Blüten und ist eine der ersten, die bereits im Juni zur Blüte kommt. Diese Sorte kann bis zu 1 m hoch werden und benötigt im späteren Wachstum eine Stütze. Die Sorte 'Flammenrad' wird sogar mit bis zu 1,5 m noch höher und bildet Zungenblüten, die an der Basis rot sind und zum Blütenblattende gelb auslaufen. Eine sonnengelbe Hybride ist die Sorte 'Goldrausch'. Die intensiv gelben Zungenblüten machen ihrem Sortennamen alle Ehre. 'Kupferzwerg' wird bis zu 1 m hoch und entwickelt Zungenblüten in einem warmen Rotton. Alle genannten Sorten haben einen ins Bräunliche gehende Blütenmitte, die an den Rändern gelbe Staubgefäße bildet. Lediglich die Sorte 'Kanaria' bildet gelbe Zungenblüten mit einer komplett gelben Blütenmitte. 'Kanaria' erreicht eine Höhe von bis zu 120 cm.

Helenium hybride Flammenrad
Sonnenbraut 'Flammenrad' Helenium hybride 'Flammenrad'
6,95 € /Stk *
Helenium hybride Goldrausch
Helenium hybride Goldrausch
Sonnenbraut 'Goldrausch' Helenium hybride 'Goldrausch'
6,95 € /Stk *
Helenium hybride Kanaria
Helenium hybride Kanaria
Sonnenbraut 'Kanaria' Helenium hybride 'Kanaria'
6,95 € /Stk *
Helenium hybride Kupferzwerg
Helenium hybride Kupferzwerg
Sonnenbraut 'Kupferzwerg' Helenium hybride 'Kupferzwerg'
6,95 € /Stk *
Helenium hybride Moerheim Beauty
Helenium hybride Moerheim Beauty
Sonnenbraut 'Moerheim Beauty' Helenium hybride 'Moerheim Beauty'
6,95 € /Stk *
Helenium hybride Rubinzwerg
Helenium hybride Rubinzwerg
Sonnenbraut 'Rubinzwerg' Helenium hybride 'Rubinzwerg'
6,95 € /Stk *
kein Bild
Sonderpreis
Topartikel
Bestseller
lagernd
Preis: *
/