Wolfsmilch - Euphorbia

Eine riesige Auswahl an verschiedenen Arten und Sorten macht die charmante Wolfsmilch so interessant für den Garten und bereichert Prärie- und Steingärten. Niedrige Sorten eignen sich aber auch als Bodendecker. Finden Sie hier Ihre passende Wolfsmilch.

weiterlesen


Seite 1 von 1
9 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 9

 

Rotblättrige Wolfsmilch 'Purpurea'
Euphorbia amygdaloides 'Purpurea'

5,70 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Mandelblättrige Wolfsmilch
Euphorbia amygdaloides var. robbiae

5,95 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

2424h Versand
möglich**

 

Zypressen-Wolfsmilch 'Clarice Howard'
Euphorbia cyp. 'Clarice Howard'

4,55 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Zypressen-Wolfsmilch
Euphorbia cyparissias

4,55 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Himalaja Wolfsmilch 'Fireglow'
Euphorbia griffithii 'Fireglow'

5,95 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Kreuzblättrige Wolfsmilch
Euphorbia lathyris

4,95 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Walzen-Wolfsmilch
Euphorbia myrsinites

3,55 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Sumpf-Wolfsmilch
Euphorbia palustris

4,80 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Gold-Wolfsmilch
Euphorbia polychroma

3,55 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

Mit über 2.160 Arten bietet die Gattung der Wolfsmilch (Euphorbia) eine unglaubliche Artenvielfalt, die wiederum mit einem einzigartigen Abwechslungsreichtum an Wuchsformen besticht. Zusammen mit der zarten Blüte macht dies den Reiz dieser Stauden aus. Die Beliebtheit der interessanten Wolfsmilch-Arten unterstrich auch der Bund deutscher Staudengärtner (BdS) als er sie 2013 zur Staude des Jahres erklärte. Ihren deutschen Namen verdankt die Wolfsmilch übrigens dem giftigen Milchsaft, den viele Arten enthalten, während der botanische Gattungsname an einen Leibarzt des Königs Juba II. von Mauretanien, Euphorbus, gedenkt.

Wolfsmilch für den Garten

Die riesige Auswahl der Euphorbia umfasst sowohl krautige Pflanzen, die weltweit in gemäßigten bis tropischen Gebieten vorkommen, sowie strauchige, baumförmige und sukkulente Arten, die fast ausschließlich in den Tropen bzw. Subtropen verbreitet sind. Dank ihres sukkulenten Wuchses mit verdickten, wasserspeichernden Blättern sowie Stängeln sind die Wolfsmilch-Arten in der Lage, in unwirtlichen Halbwüsten und trocken-steinigen Bergregionen zu gedeihen. Während einige Arten dabei 150 Zentimeter hoch werden, bleiben andere klein und zierlich oder ähneln Kakteen. Gemeinsam ist ihnen jedoch, dass sie eine relativ lange Blütezeit sowie eine besondere Blütenform besitzen. Der eigentliche Blütenstand ist dabei recht unscheinbar, aber die gelben, grünen, roten oder orangefarbenen Hoch- und Hüllblätter machen die Staude dennoch zu einem herrlichen Anblick. Sehr attraktiv sind aber auch die sehr unterschiedlich geformten Blätter, die teilweise wintergrün sind. Auch ihr Farbspektrum ist schön und reicht von Graublau über Grün bis hin zu rötlichem Laub.

Gestaltungsmöglichkeiten mit der Wolfsmilch

Die Anmut der Wolfsmilchgewächse eignet sich hervorragend für die naturnahe Gestaltung von Vor-, Stein- und Hausgärten. Die tannenwedelartigen Triebe der Zypressen-Wolfsmilch (Euphorbia cyparissias) sowie die kreuzgegenständig angeordneten Blätter der Kreuzblättrigen Wolfsmilch (Euphorbia lathyris) machen auch eine gute Figur in mediterranen Gärten. Die Walzen-Wolfsmilch (Euphorbia myrsinites) besticht dagegen durch ihre walzenförmigen Triebe und kann sogar für extensive Dachbegrünungen, Mauerkronen, Trockenmauern und Steintreppenränder verwendet werden. Ebenso resistent ist die Gold-Wolfsmilch (Euphorbia polychroma) mit ihrem polsterförmigen Wuchs und die bezaubernden Goldtönen.

Ein dichtbuschiger Wuchs mit leuchtend orangeroten Blüten und hell-orangen Hochblätter lässt die Himalaja-Wolfsmilch 'Fireglow' (Euphorbia griffithii 'Fireglow') zu einem echten Hingucker im Beet oder Gehölzrand werden. Suchen Sie hingegen einen wintergrünen Bodendecker für halbschattige Gehölzränder oder trockene Standorte, liegen Sie mit der Mandelblättrigen Wolfsmilch (Euphorbia amygdaloides var. robbiae) oder der Rotblättrigen Wolfsmilch 'Purpurea' (Euphorbia amygdaloides 'Purpurea') genau richtig. Die Einsatzmöglichkeiten sind also vielfältig und eine genaue Beschreibung finden Sie bei den jeweiligen Sorten. Haben Sie weitere Fragen, stehen wir Ihnen gerne zur Seite und beraten Sie.

Pflegetipps für Euphorbia

Der in den Pflanzen enthaltene Milchsaft ist giftig und reizt die Haut. Bei einigen Personen kann er sogar allergische Reaktionen hervorrufen und bei Augenkontakt zu vorübergehender Erblindung führen, weshalb Sie beim Umgang mit der Pflanze unbedingt Handschuhe tragen und den Kontakt mit den Augen vermeiden sollten.

Die Wolfsmilch benötigt allerdings recht wenig Pflege und wintergrüne Arten müssen nicht zurückgeschnitten werden. Sommergrüne Euphorbia-Arten sollten Sie wiederum den Winter über stehen lassen, um einen zusätzlichen Winterschutz zu erhalten, und erst im Frühjahr zurückschneiden.