Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Wie pflege ich Chinesische Vitalbeeren (Schisandra chinensis)?

Fruchtbild der Chinesischen Vitalbeere Schisandra chinensis.
14,95 €
Schisandra chinensis
Schisandra chinensis
14,95 €
Jetzt ansehen

Fruchtbild der Chinesischen Vitalbeere Schisandra chinensis.

Die Chinesische Vitalbeere ist Teil der Gattung Schisandra, die etwa 250 Arten umfasst. Alle Arten dieser Gattung sind Kletterpflanzen - sie winden sich an Kletterhilfen empor und verholzen. Die botanische Familie der Chinesischen Vitalbeere ist namensgebend. Es ist die Familie der Sternanisgewächse (Schisandraceae). Die einzelnen Arten können immergrün oder sommergrün sein, dabei gibt es ein- und zweihäusige Arten. In freier Natur ist Schisandra chinensis in Korea, Japan, Ostchina und dem asiatischen Areal von Russland beheimatet. Die Standorte der Chinesischen Vitalbeere können Mischwälder, Ränder von Seen oder Flussufer sein. Darüber hinaus gibt es Vorkommen an Feldgehölzen und in Waldlichtungen.

Eigenschaften und Verwendung von Vitalbeeren

Als Schlingerpflanze ohne Haftwurzeln benötigt die Chinesische Vitalbeere Bäume und Sträucher, um in die Höhe zu wachsen. Weil sie als Heilpflanze gilt, wird die Chinesische Vitalbeere auch auf Plantagen angebaut. Klinische Studien belegen den Wert der "Chinabeere" als Heilpflanze. Die linkswindende Pflanze kann eine Stammdicke von 1,5 cm erreichen. Sie verholzt und wirft im Herbst das Laub ab. Die zimtroten Triebe haben eine Rinde, die nach Zitrone duftet. Sie rollt sich in Fetzen ab. Der Höhenwuchs der Chinesischen Vitalbeere kann bis zu 1 m betragen, dabei erreicht sie in der Breite etwa 4 m. Sind die Wildarten in der Regel zweihäusig - man braucht eine weibliche und eine männliche Pflanze für die Befruchtung - so sind die im Handel erhältlichen Arten einhäusig. Das heißt, diese Arten der Chinesischen Vitalbeere sind selbstfruchtbar - eine Pflanze bestäubt und vermehrt sich von selbst, denn männliche und weibliche Blüten sind auf einer Pflanze. Die Chinesische Vitalbeere erträgt sogar Temperaturen bis -30°C, sie ist also in unseren Breiten ausreichend frosthart. Achten Sie aber im zeitigen Frühjahr darauf, die Pflanze vor Spätfrösten zu schützen, ansonsten kann es passieren, dass Ihnen der Neuaustrieb verfriert. Die Chinesische Vitalbeere hat eine gelbe Herbstfärbung. Die rote Frucht der Chinesischen Vitalbeere kann wunderbar zu Gelee, einem Chutney oder Marmelade verarbeitet werden.

Welchen Standort und Boden mögen Schisandra chinensis?

Die Chinesische Vitalbeere mag es absonnig oder halbschattig. Pflanzt man sie in die volle Sonne so kann es zu Verfärbungen der Blätter kommen. Wer die Chinesische Vitalbeere pflanzen möchte, sollte die Kletterpflanze in ein leicht saures Substrat setzen, das gut durchlässig ist und nicht zu Staunässe neigt. Verdichtete Böden sollten durch tiefgründiges Auflockern und das Beimischen von Sand oder Kies verbessert werden. Darüber hinaus mag die Chinesische Vitalbeere ein nährstoffreiches und humoses Substrat. Arbeiten Sie im Vorfeld Humus und reifen Kompost in das lockere Erdreich ein, damit die Pflanze gute Startbedingungen vorfindet.

Hinweis: Schisandra chinensis benötigt eine Kletterhilfe!

Wie schneide ich Vitalbeeren?

Die Chinesische Vitalbeere kann im Frühjahr geschnitten werden. Kürzen Sie Vorjahrestriebe auf etwa 10 Augen herunter. Kranke und tote Triebe sollte zusätzlich entfernt werden.

Wie dünge ich Vitalbeeren?

Wenn Sie die Chinesische Vitalbeere regelmäßig im Frühjahr mit reifem Kompost oder Rinderdung düngen, dann wird die Kletterpflanze eine reiche Blüte und nach etwa 2 Jahren leckere rote Früchte hervorbringen.

Wie gieße ich Schisandra chinensis?

In warmen Sommern sollten Sie darauf achten, dass der Boden nicht austrocknet, denn Schisandra chinensis mag feuchte Substrate, solange sie nicht staunass sind.

Wie überwintere ich Vitalbeeren?

Die Tanne ist frosthart. Sollte sie jedoch noch jung und frisch gepflanzt sein, können einzelne junge Triebe durch Spätfröste leicht abfrieren. Ein schützendes Vlies in den ersten Pflanzjahren hilft der Pflanze unbeschadet über den Winter zu kommen.

Wie kann Schisandra chinensis vermehrt werden?

Die Chinesische Vitalbeere kann durch Aussaat, Absenker oder Stecklinge vermehrt werden. Möchten Sie eine Aussaat vornehmen, dann müssen die Früchte geerntet - zerquetscht - werden. Die Samen müssen nun einige Tage in Wasser eingelegt werden. Danach werden die Samen stratifiziert. Schichten Sie die Samen in ein Glas mit Sand und stellen Sie dieses so lange in den Kühlschrank, bis die Keimhemmung gebrochen ist. Fangen die Samen an zu keimen ist dies geschehen. Nun können sie die Samen samt dem Sand auf ein Anzuchtsubstrat geben, damit sie unter Lichteinfluss Wurzeln bilden können. Halbgrüne Stecklinge werden im Frühjahr geschnitten. Die etwa 10 cm langen Stecklinge werden unten entlaubt und schräg in ein Anzuchtsubstrat gesteckt. Nach ein paar Wochen im Gewächshaus unter Glas und unter Folie - bei regelmäßigem Anfeuchten und Lüften - sollten die Stecklinge nach ein paar Wochen die ersten Wurzeln gebildet haben. Wenn Sie einen diesjährigen Trieb der Chinesischen Vitalbeere nach unten auf das Erdreich biegen und ihn dort mit einer Klammer befestigen, dann bildet er eben an dieser Stelle Wurzeln und kann danach von der Mutterpflanze getrennt werden. Diese Vermehrungsmethode nennt sich Absenker.

Schädlinge und Krankheiten

Die saftigen Blätter der robusten und pflegeleichten Kletterpflanze werden gerne von Schnecken gefressen. Stellen Sie Schneckenfallen auf oder streuen Sie im Beet rund um die Pflanze Stein- oder Sägemehl aus.

Arten und Sorten der Vitalbeere

Es gibt zwei Sorten von Schisandra chinensis. Eine in Russland entwickelte Sorte mit dem Namen 'Eastern Prince' und die Sorte 'Take 5'. Beide Sorten bilden reichhaltig Früchte.

 

Chinesische Vitalbeere - Spaltkörbchen

Schisandra chinensis
14,95 € *
2424h Versand
möglich**

Chinesische Vitalbeere (Schisandra chinensis)

26.01.2022 12:49 0 Kommentare

 

Kommentare

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder