Wie pflege ich Immergrün (Vinca)?

Vinca minor in voller Blüte auf einer CC-Karre.
ab
0,99 €
Vinca minor
Vinca minor
ab 0,99 €
Jetzt ansehen

Vinca minor in üppiger Blüte auf einer CC-Karre.

Vinca ist eine bei uns heimische immergrüne Waldbodenpflanze, die aber von ihrer Ausbreitung her bis in den westasiatischen Raum hineinreicht. Ihre Blütenteppiche erfreuen jeden Gartenliebhaber. Unter Gehölzen wirkt sie sehr malerisch.

Eigenschaften des Immergrüns

Vinca gehört zu der Familie der Hundsgiftgewächse (Apocynaceae). Es gibt das kleine (Vinca minor) und das große Immergrün (Vinca major). Wie der Name schon sagt, ist Vinca eine immergrüne Pflanze. Sie gehört streng genommen zu den Gehölzen, wird aber wie eine Staude behandelt. Vinca bildet Ausläufer und verbreitet sich auf diese Art recht schnell. Die Blüte ist von April bis Mai. Die Blütenblätter können blau, violett oder weiß sein.

ACHTUNG: Vinca ist in allen Pflanzenteilen giftig, daher handelt es sich um eine Giftpflanze!

Welchen Standort und Boden mag Vinca?

Vinca mag es sonnig bis schattig. Der Boden sollte frisch bis feucht sein. Infrage kommen alle durchlässigen und humosen Bodenarten. Der pH-Wert des Bodens darf sauer bis alkalisch sein. Vinca ist frosthart mit Ausnahme der Sorte 'Variegata', die einen Winterschutz benötigt. Vor dem Pflanzen kann noch Kompost und Hornspäne in das Pflanzloch gegeben werden, um der Pflanze gute Startbedingungen zu ermöglichen.

Wie schneide ich Vinca?

Bei Vinca ist kein regelmäßiger Schnitt erforderlich. Im Notfall verträgt Vinca allerdings auch einen starken Rückschnitt.

Wie dünge ich Vinca?

Zum Düngen ist Kompost ideal, denn er ist den Herkunftsbedingungen am ähnlichsten (nährstoffreicher Waldboden). Im Frühjahr bevor das Wachstum los geht kann der Kompost in das Erdreich eingearbeitet werden.

Wie gieße ich Immergrün?

Vinca kann bei Nässe und feuchter Witterung vom Triebsterben befallen werden. Blätter und Triebe verfärben sich schwarz. Die Erde sollte frisch bis feucht, aber nicht nass sein!

HINWEIS: Staunässe wird von Vinca schlecht vertragen!

Vinca im Kübel

Zu empfehlen sind kräftige Jungpflanzen von Vinca minor. Vinca major ist nur bis zu -15°C frosthart. Wichtig ist, dass der Balkon oder die Terrasse nicht nach Süden ausgerichtet sind. Achten Sie darauf, dass eine Vinca im Kübel wesentlich schneller austrocknet als eine Vinca im Gartenbeet. Sobald sich im Kübel ein grüner Blätterteppich gebildet hat, können Sie mit den Wassergaben sparsamer umgehen, da das Erdreich nicht mehr so stark Wind und Sonne ausgesetzt ist. Versorgen Sie Vinca im Kübel regelmäßig mit Flüssigdünger, da die Nährstoffe durch das häufigere Gießen schneller ausgeschwemmt werden. Den Flüssigdünger mit dem Gießwasser verabreichen.

Wie überwintere ich Immergrün?

Es muss lediglich Vinca minor 'Variegata' überwintert werden. Schützen sie die Pflanzen mit einem Vlies, Jute oder Kokosmatten. Ein Schattierungsnetz über Metallstäbe gezogen schützt vor dem Vertrocknen bei länger anhaltendem Frost.

Wie kann Immergrün vermehrt werden?

Wer das große oder kleine Immergrün vermehren will, kann im Frühjahr die bewurzelten Seitentriebe abnehmen und durch Ableger vermehren. Will man durch Stecklinge vermehren, kann man beim Schneiden Material dafür nehmen. Den Trieb dafür einkürzen, sodass 2 cm aus der Erde gucken und 1 cm in der Erde steckt. Die Blätter müssen unten entfernt werden. Es reicht ein schattiger Platz im Garten mit frischer humusreicher Erde.

Kombinationsmöglichkeiten mit dem Immergrün

Vinca lässt sich gut mit dem Waldgeißbart (Aruncus dioicus), dem Fiederblättrigen Schaublatt (Rodgersia pinnata) oder auch dem Kaukasus Beinwell (Symphytum grandiflorum) kombinieren.

Vinca: Eigenschaften und Verwendung

Beide Arten eignen sich sehr gut für bodendeckende Flächenbegrünungen und Unterpflanzungen. Außerdem für Kübel- und Grabbepflanzung. Vinca gedeiht gut im Schatten und eignet sich deshalb gut zur Gehölzunterpflanzung. Sie lässt sich auch gut mit hohen Schattenstauden kombinieren, z.B. Astilbe, Fingerhut und Storchschnabel. Mit ihrem dunkelgrün-glänzenden Laub lässt sich Vinca auch mit Zwiebelpflanzen wie Krokus und Narzisse kombinieren. Weiterhin kann man Vinca zum Unterpflanzen konkurrenzschwacher Sträucher wie Hamamelis (Zaubernuss) oder Cornus (Blumenhartriegel) nehmen. Beim großen Immergrün ist darauf zu achten, dass es im Zaum gehalten wird, da es sehr stark wuchern kann, sodass andere Stauden verdrängt werden können.

Beliebte Sorten sind:

Vinca minor 'Alba' (Blüte weiß),

'Gertrude Jekyll' (Blüte weiß),

'Rubra/Atropurpurea' (Blüte rot-violett),

'Bavaria' (Blüte violett),

'Austria' (Blüte weiß und rot),

'Yellow Eye Catcher' (Blüte blauviolett,gelbliches Laub),

'Aureovariegata' (panaschiertes gelbgrünes Laub)

 

Kleinblättriges Immergrün
Vinca minor

ab 0,99 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Weißes Immergrün 'Alba'
Vinca minor 'Alba'

ab 0,99 € *

Verfügbar in 2 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Immergrün 'Argenteomarginata'
Vinca minor 'Argenteomarginata'

ab 0,99 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

gelb-grünes kleinblättriges Garten-Immergrün
Vinca minor 'Aureovariegata'

ab 0,99 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Weißblühendes Immergrün 'Gertrude Jekyll'
Vinca minor 'Gertrude Jekyll'

ab 0,99 € *

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

2424h Versand
möglich**
 

Immergrüne 'Rubra' / 'Atropurpurea'
Vinca minor 'Rubra' / 'Atropurpurea'

ab 0,99 € *

Verfügbar in 2 verschiedenen Lieferformen/-höhen

2424h Versand
möglich**

Immergrün (Vinca)

17.12.2019 09:35 0 Kommentare

 

Kommentare

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder