Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Bodendecker kleinflächig

Unsere Bestseller

Seite 1 von 17
388 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 24

Blaugrünes Stachelnüsschen

Acaena buchananii
ab 2,40 € *
2424h Versand
möglich**

Braunrotes Stachelnüsschen

Acaena microphylla
ab 2,40 € *
2424h Versand
möglich**

Braunrotes Stachelnüsschen 'Kupferteppich'

Acaena microphylla 'Kupferteppich'
ab 3,50 € *
2424h Versand
möglich**

Kleiner Frauenmantel

Alchemilla erythropoda
ab 3,20 € *
2424h Versand
möglich**

Weicher - Großblättriger Frauenmantel

Alchemilla mollis
2,55 € *
2424h Versand
möglich**

Katzenpfötchen 'Rubra'

Antennaria dioica 'Rubra'
ab 2,80 € *
2424h Versand
möglich**

Asiatische Wildaster 'Ashvi'

Aster ageratoides 'Ashvi'
ab 2,35 € *
2424h Versand
möglich**

Asiatische Wild-Aster 'Nanus'

Aster ageratoides var. adustus 'Nanus'
ab 2,35 € *
2424h Versand
möglich**

Alpenaster 'Dunkle Schöne'

Aster alpinus 'Dunkle Schöne'
ab 3,75 € *
2424h Versand
möglich**

Bodendecker für kleinere Flächen

Wer seinen Garten pflegeleicht gestalten möchte, liegt mit den praktischen Bodendeckern genau richtig. Da sich viele Bodendecker mithilfe von Rhizomen und Ausläufern selbst ausbreiten und einen dichten Pflanzteppich bilden, unterdrücken sie ungewünschtes Unkraut und ersparen Ihnen das lästige Unkrautjäten oder Rasenmähen. Damit Sie Ihre Bodendecker auf kleinen Flächen nicht ständig zurückschneiden müssen, möchten wir Ihnen hier eine Auswahl an kleinwüchsigeren Bodendeckern vorstellen, die ideal für kleine Beete, Randstreifen, Vorgärten und die Grabbepflanzung sind.

 

Die Vielfalt attraktiver Bodendecker

Eine große Auswahl angeeigneten Pflanzen bietet für jeden Standort genau das Richtige: ob am sonnigen Hang oder unter Gehölzen - wir bieten Ihnen für jede Pflanzfläche den passenden Bodendecker. Dabei stehen Ihnen viele immergrüne Stauden mit attraktiven Blättern, aber auch hübsch blühende Zwerggehölze zur Auswahl. Einige der für kleine Flächen geeigneten Bodendecker bilden zudem auffällige Früchte und ein buntes Herbstlaub aus, sodass sie einen schönen Ausklang der Gartensaison garantieren.
 

Bodendecker: hübsch und nützlich

Neben ihrer Attraktivität für den Garten bieten die Bodendecker auch einige Vorteile für den Gärtner. Einerseits unterdrücken sie den ungewünschten Wuchs von Unkraut und erleichtern so die Pflege von Beeten und Pflanzflächen, andererseits schützen sie den Boden vor Erosion.
Dies ist vor allem an Hängen und Böschungen interessant. Da solche Flächen meist schwieriger zugänglich sind, erfüllen Bodendecker durch ihre Pflegeleichtigkeit und Verhinderung von Bodenabtrag hier gleich eine doppelte Funktion.
Durch ihren dichten Bewuchs bilden Bodendecker zudem eine schützende Schicht für den Boden und verhindern das Austrocknen des Bodens. Ähnlich wie eine Mulchschicht erhalten sie die Bodenfeuchtigkeit und fördern ein gesundes Bodenleben, das wichtig für ein optimales Pflanzenwachstum ist.
Einige der immergrüne Bodendecker bieten zudem eine nützliche Funktion unter Bäumen und Sträuchern. Die als Laubschlucker bekannten Pflanzen sind ideal für die Unterpflanzung von laubabwerfenden Gehölzen und ersparen lästiges Laubharken. Vielmehr nutzen diese Pflanzen das Laub als Mulchschicht und sorgen dafür das es unter ihren Blättern bis zum Frühjahr zersetzt wird. So bildet sich neuer Humus und die Pflanzen werden mit Nährstoffen versorgt, ohne dass Sie Dünger oder Kompost ausbringen müssen.

Kleinflächige Bodendecker für sonnige Beete und Randstreifen

Blumenbeete wirken mit Bodendeckern fülliger und hochwachsende Blütenstauden werden optimal ergänzt. Wer Bodendecker mit anderen Stauden kombinieren möchte, sollte darauf achten, dass diese nicht zu konkurrenzstark sind, denn sonst können sie die anderen Pflanzen leicht überwuchern.
Durch abwechslungsreiche Blattformen und -farben können Sie tolle Kontraste zu anderen Stauden setzen. Es gibt aber auch attraktive Bodendecker, die selbst einen hübschen Blüten- und Fruchtschmuck ausbilden. So kann man sich im Frühling beispielsweise am Hungerblümchen, im Sommer an Katzenpfötchen, blauen Kugelblumen oder Polsterthymian und im Herbst an Kissenastern erfreuen.
Wenn Sie Bodendecker mit Prachtstauden kombinieren möchten, sollten Sie die flacheren Bodendecker in den Beetvordergrund pflanzen. Sie können aber auch ganze Beete oder Randstreifen mit Bodendeckern begrünen oder polsterbildende Stauden im Steingarten nutzen.
Eine tolle Kombination zu flach wachsenden, immergrünen Bodendeckern bieten die Frühjahrsblüher, die die Gartensaison wunderbar einläuten und im Rest des Jahres vom Grün des Bodendeckers geschützt werden.
Wer etwas höher wachsende Bodendecker sucht, liegt zudem mit den schwachwüchsigen Zwergmispeln genau richtig. Sie wachsen sowohl in der Sonne als auch im Schatten und bieten einen attraktiven Fruchtschmuck für den Herbst.

Kleinflächige Bodendecker für schattige Stellen unter Gehölzen

Um schattige Stellen unter Gehölzen zu begrünen, müssen Sie schattenverträgliche Stauden wählen, die dem Wurzeldruck der Bäume und Sträucher standhalten. Dazu gehört beispielsweise die Elfenblume. Der gelbblühenden Frühlingsstaude bereitet auch der Wurzeldruck von großen Gehölzen keinerlei Probleme. Zudem kommt sie auch mit sommerlicher Trockenheit und dem Laubfall im Herbst gut klar. Beliebte Bodendecker für schattige Bereiche sind aber auch das Kleinblättrige Immergrün und die Kriechspindel. Der schwarzblättrige Schlangenbart, die Liriope und die Falsche Alraune werden wegen ihrer dekorativen Blätter geschätzt und kommen mit schattigen Bereichen zurecht. In den Halbschatten können Sie zudem das Stachelnüsschen und die Gänsekresse setzen.