Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Der Rückschnitt von Pflanzen

Pflanzenschnitt im Frühling
Bei vielen blühenden Zierpflanzen ist es wichtig, dass diese im Frühjahr zurückgeschnitten werden. Nur so haben sie genug Zeit, dass die Schnittstellen bis zum Winter vollständig verheilen können. Während der Vegetationsperiode können sich die Pflanzen wesentlich schneller erholen, wodurch auch Krankheitserreger nicht mehr so einfach über die Schnittflächen eindringen können.

Pflanzen, die idealerweise im Frühling zurückgeschnitten werden sollten:

→ Rosen
→ Obstbäume
→ Spätsommer oder Winter blühende Sträucher
→ Gräser
Pflanzenschnitt im Sommer
Im Sommer gibt es beim Rückschnitt verschiedene Zeiten, zu denen der Rückschnitt empfohlen wird. Dies kann etwa zum Beginn des Sommers, im Hochsommer oder auch im Spätsommer der Fall sein. Alle Pflanzen, die bereits im Frühjahr geblüht haben, sollten im Sommer ausgeputzt werden. Insbesondere während einer längeren Regenphase können faulende Blüten sonst schnell einen Pilzbefall verursachen.

Pflanzen, die idealerweise im Sommer zurückgeschnitten werden sollten:

→ Sträucher mit Früchten nach der Ente
→ Laubbäume nach der Blüte
→ Abgeblühte Stauden
→ Spaliere
→ Hecken
Pflanzenschnitt im Herbst:
Ein radikaler Rückschnitt ist hier nicht mehr zu empfehlen. Da die Zeit bis zum Winter nun recht kurz ist, würden viele Pflanzen unter der nahenden Kälte leiden. Jedes Blatt und jede Blüte, die stehen bleibt, dient den Pflanzen als ein gewisser Kälteschutz. Ein Rückschnitt ist vor allem dann empfehlenswert, wenn ein schneereicher Winter zu erwarten ist.

Pflanzen, die idealerweise im Herbst zurückgeschnitten werden sollten:
→ Spätblühende Rosen
→ Sommergrüne Gräser
→ Obstgehölze nach der Ernte
→ Sträucher
Pflanzenschnitt im Winter
Im Winter ist von einem Rückschnitt grundsätzlich abzuraten. Nicht nur, dass die Pflanzen an den Schnittstellen erfrieren können - sie können im schlimmsten Fall sogar vollständig absterben. Es gibt nicht viele Pflanzen, die einen Beschnitt im Winter verkraften können.

Der richtige Rückschnitt

13.02.2020 07:17 1 Kommentare

 

Kommentare

  • Ilex crenata Rückschnitt, 01.04.2021 11:22

    Hallo, habe von Ihnen 70 Heckenpflanzen Ilex Crenata bekommen. Gemäß Pflegeanleitung darf ich erst Anfang Juni die Pflanzen zurückschneiden. In das alte Holz darf ich dann aber nicht schneiden. Sie können sich aber vorstellen, dass die von Ihnen gelieferten Jungpflanzen eine ziemlich ungeordnete Aststellung zeigen, so dass eine Entfernung des einen oder anderen Astes erforderlich scheint. Wäre das dann in Ordnung, oder darf das nicht sein? 2. Wenn man in das alte Holz nicht schneiden darf, ist es aber kaum möglich die Hecke in der gewünschter Wuchshöhe zu halten, oder?

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Moin Herr Riedel,

    vielen Dank für Ihre Frage. Grundsätzlich ist Ilex crenata sehr schnittverträglich und ein ordentlicher Schnitt nach dem einpflanzen ist aufjedenfall erforderlich. Das macht den jungen Pflanzen nichts aus. Der regelmäßige Rückschnitt der Hecke sollte dann im zeitigen Frühjahr oder Spätsommer (August/ September) erfolgen.

    Viele Grüße aus dem Ammerland,

    Ihr GartenHit24-Team

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder