Yakushimanum Hybriden

Unsere Bestseller

Yakushimanum Hybriden: Rhododendren bei GartenHit24 kaufen!

Bei Yakushimanum Hybriden Rhododendren handelt es sich um immergrüne und winterharte Kleinsträucher. Sie wachsen kugelig, dicht und ausladend. Im Schnitt werden die kleinwüchsigen Gewächse rund einen Meter hoch und sind etwa anderthalb Mal so breit. Wie bei anderen Rhododendren werden Yakushimanum Hybriden vor allem aufgrund ihrer reizenden Blüten geschätzt. Sie blühen hauptsächlich in weiß, gelb, rosa, rot und violett. Die Blütezeit liegt im Mai und Juni.

Bei GartenHit24 erhalten Sie neben Yakushimanum Hybriden auch viele andere Rhododendren. Werfen Sie gleich einen Blick in unser reiches Sortiment und geben Sie Ihre Bestellung bei uns auf!

Herkunft der Yakushimanum Hybriden

Yakushimanum Hybriden stammten ursprünglich von der japanischen Insel Yakushima, nach der sie auch benannt sind. Die Art Rhododendron yakushimanum kommt dort ganz natürlich vor. Ihr Verbreitungsgebiet liegt auf einer Höhe von mehr als 1.200 Metern.

Die Pflanzen sind von Natur aus nicht nur an viel Regen, sondern auch an kalte Winter gewöhnt. Möchten Sie selbst Yakushimanum Hybriden in Ihrem Garten halten, sollten Sie den Wasserbedarf berücksichtigen. Ein Winterschutz ist außer bei sehr jungen Exemplaren hingegen nicht nötig.

Was sind Hybride?

Bei den Yakushimanum Hybriden handelt es sich nicht mehr um die ursprüngliche Form der Rhododendron-Art, sondern um Hybriden. Das heißt, dass die Art mit Hilfe von Zucht und Kreuzung durch den Menschen verändert wurde. Auf diesem Weg entstanden einige Sorten, von denen Sie viele im Onlineshop von GartenHit24 finden.

Der Vorteil im Vergleich zur ursprünglichen Form liegt darin, dass die Hybriden besonders große Blüten hervorbringen, die jedes Jahr mit einer hohen Zuverlässigkeit an den Sträuchern erblühen. Dadurch sind sie eine außergewöhnlich prachtvolle Zierde im Garten, auf die Rhododendron-Liebhaber nicht verzichten sollten.

Attraktive Yakushimanum Hybriden: Rhododendren-Sorten im Überblick

Im Onlineshop von GartenHit24 finden Sie zurzeit über 20 reizvolle Yakushimanum Hybriden. Sie alle zeichnen sich durch ihre reizvollen Blüten in zarten Pastelltönen aus. Dennoch gibt es einige Unterschiede zwischen den einzelnen Sorten, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.

In der folgenden Liste haben wir eine Auswahl der Yakushimanum-Sorten aus unserem Shop mit ihren hervorstechendsten Eigenschaften für Sie zusammengefasst. Nutzen Sie die Übersicht zum Beispiel für einen Vergleich.

  • 'Fantastica': rosa Blüten ab Mai, sehr gut winterhart, bis 130 cm hoch
  • 'Koichiro Wada': rosa-weiße Blüten ab Mitte Mai, gut winterhart, bis 60 cm hoch
  • 'Schneekrone': rosa-weiße Blüten ab Mitte Mai, sehr gut winterhart, bis 90 cm hoch
  • 'Bohlkens Snow Fire': gekräuselte weiß-rote Blüten ab Mai, langsam wachsend, bis 90 cm hoch
  • 'Edelweiß': weiß-rosa Blüten ab Mitte Mai, behaartes Laub, sehr gut winterhart, bis 90 cm
  • 'Anuschka': helle rosa-rote Blüten ab Mitte Mai, kompakter Wuchs, bis 120 cm hoch
  • 'Herbstzauber': rosa-braun-rote Blüten im Mai und September, gut winterhart
  • 'Blurettia': rosa-violette Blüten ab Mai, gut winterhart, bis 120 cm hoch

Der optimale Standort und Boden für Ihre Yakushimanum Hybriden

Die Sorten der Art Rhododendron yakushimanum bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Dabei sollten Sie den Feuchtigkeitsgehalt der Erde im Blick behalten: Je sonniger die Pflanze steht, desto mehr Wasser braucht sie. Gleichzeitig sollte Staunässe unbedingt vermieden werden.

Beim Boden wünschen sich Yakushimanum Hybriden dasselbe wie andere Rhododendren: Er sollte locker, sauer und reich an Nährstoffen sein. Einzelne Sorten fühlen sich auch mit einem kalkhaltigen Boden wohl.

Wir empfehlen Ihnen, nach dem Pflanzen auch eine Mulchschicht aufzutragen und diese regelmäßig zu erneuern. Der Mulch reduziert das Verdunsten von Bodenwasser, außerdem unterdrückt er das Wachstum von Unkraut. So kann sich Ihre Pflanze gut entwickeln. Trotz Mulchschicht müssen Sie bei Bedarf gießen.

Yakushimanum Hybriden im Garten einsetzen

Es gibt viele Möglichkeiten, mit Yakushimanum Hybriden Bereiche im Garten zu verschönern. Am schönsten sind sie in der Einzel- oder Gruppenstellung in Beeten. Darüber hinaus eignen sie sich für ganze Landschaften aus Rhododendron, sofern Sie ein großes Grundstück mit viel Platz besitzen. Aufgrund ihrer geringen Größe lassen sich Yakushimanum Hybriden auch auf Gräbern oder im Kübel halten, zum Beispiel auf dem Balkon oder auf der Terrasse.

Häufig gestellte Fragen zu Yakushimanum Hybriden

Wir haben seit einigen Jahren wunderschöne Yakushimanum Hybriden im Garten. Allerdings werden sie immer kahler. Woran liegt das und lässt sich da noch was machen?

Manche Rhododendren verkahlen mit der Zeit. Das ist eine gute Gelegenheit für einen Rückschnitt zur Verjüngung, bei dem alle Triebe eingekürzt werden. Der beste Zeitpunkt dafür ist das sicher frostfreie Frühjahr ab etwa Mitte Mai. Da dies kurz vor der Blüte ist, müssen Sie in der jeweiligen Saison leider auf die Blütezeit verzichten. Doch die Pflanzen erholen sich meist gut und schon im darauffolgenden Jahr ist eine neue reiche Blüte meist möglich.

Weitere Pflegetipps erhalten Sie in unserem Ratgeber zur Pflege von Alpenrosen und Rhododendren.

Die Knospen meiner Rhododendren scheinen vor der Blüte abgestorben zu sein und sind ganz schwarz geworden. Was könnte das Problem sein?
kein Bild
Sonderpreis
Topartikel
Bestseller
lagernd
Preis: *
/