Zwerg-Lampenputzergras 'Little Bunny'

Pennisetum alopecuroides 'Little Bunny'
Eigenschaftenfilter
Blattfarbe:
Blütezeit:
Blütezeit_Monate:
Standort:
Laub:
Kletternd:
Wuchshöhe:
Containerware
Topfgröße: P 0,5-1
  • Lieferzeit: 4 - 6 Werktage**
3,70 € pro 1 Stk
inkl. 7% USt., zzgl. Versand
Stk

Topfgröße: C 2-3
  • Lieferzeit: 4 - 6 Werktage**
6,35 € pro 1 Stk
inkl. 7% USt., zzgl. Versand
Stk

Pflanzen, welche von Anfang an in einem Plastiktopf gezogen werden sind Containerpflanzen. Sie können in frostfreien Perioden das ganze Jahr gepflanzt werden, da man den Wurzelballen beim Austopfen nicht beschädigt. 

Das Lampenputzergras 'Little Bunny' ist ein kleinwüchsiges Ziergras, welches durch seine dekorativen Blätter und Fruchtstände ins Auge sticht. Während das Laub des auffälligen Sommerblühers eine maximale Wuchshöhe von knapp 20 cm erreicht, überragen die walzenförmigen Blütenstände die Blätter um über 10 cm. Ab Juli bilden sich die zahlreichen Blütenähren aus und reifen erst im Winter zu Ährenfrüchten heran. Die mehrjährige und winterharte Pennisetum alopecuroides 'Little Bunny' eignet sich für die Kultivierung in Steingärten, Staudenbeeten, Blumenrabatten und zur Bepflanzung von Gräbern. Im Balkonkasten oder in Pflanzgefäßen verleiht das Ziergras auch kleineren Flächen eine romantische, fast mediterrane Atmosphäre. Besonders gut kommt das Lampenputzergras in kleinen 3er- oder 5er-Gruppen gepflanzt zur Geltung. Das sommergrüne Laub verfärbt sich im Spätsommer und vertrocknet. Die welken Pflanzenteile schützen in der kalten Jahreszeit die empfindlichen Wurzeln des Ziergrases. Deswegen sollte ein starker Rückschnitt erst im Frühjahr vorgenommen werden.
Pennisetum alopecuroides 'Little Bunny' ist eine kleine Sonnenanbeterin. Mit dunklen Standorten kommt das kleine Pfeifengras nur unzureichend zurecht. Diese Anforderungen gelten auch für Kübelpflanzen. Ein durchlässiger, nährstoffreicher Boden fördert das Wachstum und die Ausbildung des Wurzelgeflechts. Schweres Erdreich kann vor der Pflanzung mit Sand oder feinen Kieselsteinen dauerhaft aufgelockert werden. Gedüngt wird im Frühjahr oder Spätsommer mit Hornspänen oder Kompost. Ein mageres Substrat kann besonders in der Blütezeit eine zusätzliche Versorgung mit stickstoffhaltigem Dünger notwendig machen.