Ein Zuhause für Insekten schaffen – mit praktischen DIY-Tipps

Insekten sind wahre Helden. Nur durch ihre Bestäubung ist der Erhalt der Artenvielfalt möglich und unser eigener Essenstisch würde ohne sie ganz schön leer aussehen. Anders gesagt: Ohne Insekten würde unser Ökosystem nicht funktionieren! Daher ist es umso wichtiger, für die gefährdeten Nützlinge Lebensräume zu erhalten und neue zu schaffen.

In diesem Beitrag findest du unter anderem Anleitungen für den Bau eines Insektenhotels und einer Insektentränke sowie viele weitere Tipps, wie du die fleißigen Helfer unterstützen kannst.

Warum Insekten so wichtig für uns sind:

  • Insekten sind für die Bestäubung von fast 90 % der Wildblumensorten und von ca. 70 % der Nutzpflanzen verantwortlich. Somit sichern sie zum einen die Basis für viele unserer Nahrungsmittel und erhalten zum anderen die lebenswichtige Biodiversität.
  • Bodeninsekten zersetzen organische Substanzen, lockern die Erde und fördern den Nährstoffgehalt des Bodens.
  • Viele Insektenarten bekämpfen Schädlinge. Dadurch kann auf den Einsatz von chemischen Mitteln verzichtet werden.
  • Im Wald sorgen Insekten für Ordnung und halten diesen gesund. Sie zerkleinern und zersetzen beispielsweise auf dem Boden liegendes Totholz, alte Blätter, Äste und Rinde. Ihre Ausscheidungen reichern wiederum die Umwelt mit Nährstoffen an.
  • Insekten dienen als Nahrungsgrundlage für viele andere Tiere, wie z.B. dem Igel, Vogel, Frosch oder der Eidechse.

Anleitung für den Bau eines Insektenhotels:

Das Insektenhotel bietet den kleinen Lebewesen Schutz vor Regen, Wind, Schnee und Kälte. Zudem sind sie sicher vor ihren Fressfeinden und können somit dort ungestört nisten. Wer die fleißigen Insekten also unterstützen möchte, macht mit dem Angebot von geschützten Unterkünften und Nisthilfen einen ersten wichtigen Schritt. Hier erfährst du, wie du ein Insektenhotel selbst bauen kannst.

Horngesichtige Mauerbiene versiegelt Nesteingang

Horngesichtige Mauerbiene versiegelt Nesteingang

Benötigte Materialien:

Für den Bau des Kastenrahmens:

  • 4 rechteckige Holzbretter (schmale, längliche Form) als Seitenwände
  • 1 großes, rechteckiges Holzbrett als Rückwand
  • Schrauben
  • Ebenfalls sind auch schon fertige Holzkästen, wie z.B. eine Weinkiste, als Rahmen gut geeignet.

Für den Bau des Innenkastens:

  • 3-4 rechteckige Holzbretter (schmale, längliche Form)

Zum Befüllen:

  • Natürliche Materialien, wie Bambusröhren, Schilfhalme, Stroh, Heu, Moos, sowie markhaltige Pflanzenstängel (z.B. von Holunder- und Himbeerpflanzen)
  • Ebenfalls gut geeignet sind ein Mauerziegel mit Lochung sowie harzfreie Holzblöcke mit Bohrlöchern

Zum Schutz:

  • Drahtgitter
  • 2 rechteckige Bretter für das Dach (etwas größer als die Bretter für die Seitenwände)
  • Dachpappe

Hilfswerkzeuge:

  • Zollstock oder andere Messgeräte
  • Hand- oder Stichsäge
  • Akkuschrauber
  • Schleifpapier
  • Drahtschere
  • Holztacker (alternativ eignen sich auch kurze Schrauben mit entsprechenden Beilagscheiben und Nägel)
Tipp Nutze für den Bau Hartholz, wie Buche, Eiche oder Obstholz und lasse diese unbehandelt.

Aufbauschritte:

  1. Zuerst wird der Außenkasten gebaut. Bringe die Bretter für die Ober- und Unterseite sowie die Seitenteile jeweils in die gleiche Länge. Schleife diese nun ab, um zu vermeiden, dass sich Insekten an abstehenden Splittern verletzen.
  2. Verschraube die 4 Bretter zu einem Kasten. Passe die Brettgröße der Rückwand dem Kasten entsprechend an und schleife es ebenfalls. Nun kannst du es an der Rückseite des Kastens anbringen.
  3. Jetzt startest du mit dem Ausbau des Innenkastens. Je nach Höhe des Kastens können 2-3 Holzbretter längs eingebaut werden. Messe dafür die Breite des Innenrahmens aus und kürze die Holzbretter auf die entsprechende Breite. Schleife die Bretter wieder ab. Platziere sie dann im Kasten und schraube sie von außen fest.
  4. Die übrigen Bretter werden in vertikaler Form eingesetzt, um kleine Räume entstehen zu lassen. Messe hierfür die Höhe zwischen den einzelnen Längsbrettern und säge die übrigen Holzbretter dann entsprechend zurecht. Vergiss auch hier das Schleifen nicht. Platziere sie nun im Kasten. Berücksichtige dabei die verschiedenen Objekte, wie den Mauerziegel, und passe die Raumgrößen entsprechend an. Schraube die gebauten Abtrennungen dann durch die Außenwände und die Längsbretter hindurch fest.
  5. Nun beginnst du damit, die einzelnen Räume mit den verschiedenen Materialien zu befüllen. Platziere die Bambusröhrchen z.B. dicht aufeinandergestapelt und nutze zur Vermeidung von Leerräumen Heu oder Stroh als Dichtmaterial. Fülle die Löcher des Mauerziegels mit den Schilfhalmen und platziere ihn mit der Lochung nach vorne.
  6. Ist das Insektenhotel fertig eingerichtet, geht es nun daran, Schutz vor Fressfeinden zu schaffen. Damit Tiere, wie Vögel, vom Kasteninneren ferngehalten werden, empfiehlt es sich, ein Drahtgitter zu befestigen. Schneide dieses mithilfe einer Drahtschere entsprechend zu. Zum Befestigen kannst du entweder kurze Schrauben (dürfen nicht komplett durch die Außenwände durchgehen) in Kombination mit Beilagscheiben verwenden oder einen Holztacker benutzen.
  7. Um die Insekten vor Regen zu schützen, wird das Hotel zum Schluss noch mit einem Dach ausgestattet. Dafür eignet sich sowohl ein Spitzdach als auch ein einseitiges Schrägdach. Egal für welche Form du dich entschieden hast, du solltest beim Anpassen der Dachbretter vorne und seitlich ein paar Zentimeter mehr einkalkulieren, sodass es leicht übersteht. Es empfiehlt sich, die Dachbretter vor dem Anbringen mit Dachpappe zu umhüllen. Diese kannst du mithilfe eines Tackers oder aber auch mit kleinen Nägeln befestigen.

Anleitung für den Bau einer Insektentränke:

Wie wir Menschen haben auch Insekten Durst und müssen regelmäßig Flüssigkeit zu sich nehmen. In der Natur nutzen sie dafür z.B. den Morgentau von Pflanzen oder trinken am Rand von Pfützen und Teichen. Aber besonders in trockenen Phasen kannst du den kleinen Lebewesen mit einer Insektentränke eine zusätzliche Wasserquelle ermöglichen. Diese lässt sich schnell und einfach selbst bauen:

Bienen beim trinken

Bienen beim trinken

Benötigte Materialien:

Für den Untergrund:

  • 1 tiefer Teller, Blumentopfuntersetzer, Napf oder Gegenstand in ähnlicher Form

Zum Befüllen:

  • Kleine und mittelgroße Steine
  • Glasmurmeln
  • Moos
  • Kleine Holzstückchen und 2-3 Stöcker
  • Wasser

Aufbauschritte:

  1. Lege zunächst den Boden des Untergrundgefäßes mit Steinen aus.
  2. Verteile die Murmeln auf den Steinen. Achte darauf, dass einige etwas höher liegen, damit sie sich am Ende etwas über der Wasseroberfläche befinden.
  3. Fülle nun den Rest mit Moos und kleinen Holzstückchen auf und platziere darauf beliebig die Stöcker.
  4. Zum Schluss wird die Insektentränke mit frischem Wasser befüllt. Achte darauf, dass sich Teile der Murmeln, des Mooses sowie der Holzstückchen und Stöcker über der Wasseroberfläche befinden, damit die Insekten sich dort zum Trinken niederlassen können.

Weitere Tipps, um Insekten zu fördern:

Mit Insektenhotel und -tränke allein ist es leider noch nicht getan. Damit die Insekten sich überhaupt einnisten, müssen ihnen in der Umgebung Nahrungsquellen zur Verfügung stehen. Es empfiehlt sich also, im eigenen Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon mit dem Setzen von bienen- und insektenfreundliche Pflanzen eine vielfältige Auswahl an Nektar- und Pollenquellen anzubieten.

Insekten lieben Wildwuchs. Akkurate Rasenflächen, modern angelegte Schottergärten oder gepflasterte Wege mögen auf den ersten Blick optisch schön aussehen, kommen der Insektenwelt jedoch gar nicht zugute. Diese freuen sich vielmehr über das Chaos. In wildbewachsenen Wiesen und Beeten stehen ihnen viele Unterschlupf- und Versteckmöglichkeiten zur Verfügung und gleichzeitig wird die Auswahl an Nahrungsquellen umfangreicher.

Auch das Anlegen eines Komposthaufens fördert das Insektenleben in deinem Garten sehr. Die Nützlinge zerkleinern die biologischen Abfälle, welche dann wiederum durch weitere Bodenorganismen in wertvollen Dünger umgewandelt werden.

Im Herbst kannst du den Insekten helfen, indem du das herabfallende Laub einfach liegen lässt oder daraus Laubhaufen bildest. Dort finden die geschätzten Gartenmitbewohner einen Unterschlupf und sind vor den kalten Wintertemperaturen geschützt.

Auch mit dem Angebot von weiteren geschützten Orten machst du den Insekten eine Freude. Diese schaffst du z.B. durch das Anlegen einer Sträucherhecke oder dem Stapeln von Totholz.

Weitere Fragen rund um das Thema Instektenhotel und Tränke

Wann sollte man ein Insektenhotel aufstellen?

Grundsätzlich kannst du das Insektenhotel das ganze Jahr über aufstellen. Als Empfehlung eignet sich der Märzbeginn. In diesem Monat strecken viele Insekten nach den kalten Wintermonaten wieder ihre Fühler aus und freuen sich darüber, in das neue Heim einziehen zu können.

Wo sollte ich das Insektenhotel aufstellen?
Wo sollte ich eine Insektentränke aufstellen?

Zum Abschluss

Insekten sind für unser eigenes Leben sowie für das von vielen Pflanzen- und Tierarten unverzichtbar. Mit dem Angebot von geschützten Unterkünften sowie Wasser- und Nahrungsquellen kann jeder von uns den wertvollen Fliegern und Krabblern ein kleines Stück Lebensraum ermöglichen.

Pflanzen für einen Insekten freundlichen Garten

Achillea filipendulina Coronation Gold
Achillea filipendulina Coronation Gold
Hohe Gold-Garbe 'Coronation Gold' Achillea filipendulina 'Coronation Gold'
4,80 € /Stk *
Bestseller
Achillea filipendulina Credo
Achillea filipendulina Credo
Hohe Gold-Garbe 'Credo' Achillea filipendulina 'Credo'
4,40 € /Stk *
Auf Lager
Achillea Filipendulina Parker
Achillea Filipendulina Parker
Gold-Garbe 'Parker' Achillea Filipendulina 'Parker'
4,40 € /Stk *
24 24h Versand
möglich**
Auf Lager
Achillea millefolium
Achillea millefolium
Wiesen-Schafgarbe Achillea millefolium
3,50 € /Stk *
24 24h Versand
möglich**
Achillea millefolium Heidi
Garten-Schaf-Garbe 'Heidi' Achillea millefolium 'Heidi'
3,20 € /Stk *
Achillea millefolium Lilac Beauty
Garten-Schaf-Garbe 'Lilac Beauty' Achillea millefolium 'Lilac Beauty'
4,20 € /Stk *
Bestseller
Achillea millefolium Paprika
Achillea millefolium Paprika
Schafgarbe 'Paprika' Achillea millefolium 'Paprika'
4,20 € /Stk *
Achillea millefolium Terracotta
Achillea millefolium Terracotta
Schafgarbe 'Terracotta' Achillea millefolium 'Terracotta'
4,50 € /Stk *
Achillea millefolium White Beauty
Weiße Schafgarbe 'White Beauty' Achillea millefolium 'White Beauty'
4,50 € /Stk *
Achillea umbellata
Achillea umbellata
5,20 € /Stk *
Aconitum carmichaelii Arendsii
Aconitum carmichaelii Arendsii
Herbst- Eisenhut Aconitum carmichaelii 'Arendsii'
5,20 € /Stk *
Actinidia arguta
Actinidia arguta
12,95 € /Stk *
zu Klampen OHG 27.07.2023, 10:18 / Neuigkeiten Nützliches 0 Kommentare
kein Bild
Sonderpreis
Topartikel
Bestseller
lagernd
Preis: *
/