Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Fortune-Felberich

Lysimachia fortunei
Lysimachia fortunei
Eigenschaftenfilter
Blütenfarbe:
Blattfarbe:
,
Blütezeit:
Blütezeit_Monate:
Standort:
Laub:
Eigenschaften:
Containerware
Liefergröße: P 0,5
Pflanzbedarf/Pflanzabstand: Pflanzabstand 30 bis 40 cm, 6 bis 11 Pflanzen pro m².
  • Lieferzeit: 5 - 7 Werktage**
4,30 €
Stk

Pflanzen, welche von Anfang an in einem Kunststoffcontainer gezogen werden sind Containerpflanzen. Sie können in frostfreien Perioden das ganze Jahr gepflanzt werden, da man den Wurzelballen beim Austopfen nicht beschädigt. Die ungefähren Maße der einzelnen Topfgrößen* anbei:

P 0,5 9 cm Ø, 0,5 Liter Volumen
P 1 / C1 11 cm Ø, 1,0 Liter Volumen
P 1,5 14 cm Ø, 1,5 Liter Volumen
C 2 17 cm Ø, 2,0 Liter Volumen
C 3 19 cm Ø, 3,0 Liter Volumen
C 4 21 cm Ø, 4,0 Liter Volumen
C 5 22 cm Ø, 5,0 Liter Volumen
C 7,5 26 cm Ø, 7,5 Liter Volumen
C 10 28 cm Ø, 10,0 Liter Volumen
 

*Bitte beachten Sie, dass die genauen Topfgrößen je nach Hersteller etwas variieren können.

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Die verschiedenen Wachstumsstadien von laubabwerfenden Stauden im Laufe eines Jahres:
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Frühling: Die Staude beginnt neu auszutreiben und bildet die ersten Blätter.

Sommer: Die Staude entwickelt sich zu voller Blüte und Blattbesatz.

Herbst: Die Staude wirft Blätter/Blüten ab und beginnt sich langsam in die Erde zurückzuziehen.

Winter: Die Staude hat sich komplett ins Erdreich zurückgezogen und sammelt Kraft für das neue Jahr.

Bei wintergrünen Stauden wird das Laub erst zum Ende des Winters hin abgeworfen.

Der Fortune- bzw. Schnee-Felberich zeigt sich ab Anfang Juli mit einer schönen schneeweißen Blüte. Die langen Blütenkerzen wachsen dann straff aufrecht und bilden später neben der zentralen Blütenrispe auch einige Nebenblütenstände. So blüht er bis Mitte/Ende August und setzt leuchtende Akzente. Die 30 bis 40 Zentimeter hohe Staude liefert aber auch nach der Blüte einen tollen Schmuck für den Garten, denn im Herbst färbt sich das grüne, lineale Laub in wunderschöne Orange- und Rottöne.

Ursprünglich stammt der Fortune-Felberich aus den südost-asiatischen Bergen von Vietnams bis Japan und ist daher gut winterfest. Da sie in der der Natur an gern an Gebirgsbächen oder stehenden Gewässern wächst, eignet sich die Staude gut für die Bepflanzung von Teichrändern und Bachläufen. Sie wird aber auch gern als Bodendecker und für Staudenbeete genutzt. Hier ergibt sie unter anderem mit Achillea ptarmica, Veronica longifolia und Chelone obliqua tolle Pflanzkombinationen. Wer nur einen Balkon oder eine Terrasse zur Verfügung hat, kann sich die Pflanze auch in Kübel setzen und ihren Charme dort genießen. Regelmäßige Wassergaben sind dann aber unerlässlich, denn Lysimachia fortunei liebt frische bis feuchte Böden. Ideal sind darüber hinaus nahrhafte und basenreiche Lehmböden in vollsonniger bis halbschattiger Lage. Dank seiner etwa 10 bis 20 Zentimeter langen unterirdischen Ausläufer bildet die Staude mit der Zeit lockere, flächige Bestände und wird Ihnen lange Freude bereiten.