Hirschzungen Farn

Asplenium scolopendrium
Asplenium scolopendrium
Asplenium scolopendrium
Asplenium scolopendrium
Asplenium scolopendrium
Eigenschaftenfilter
Blattfarbe:
Standort:
Laub:
Eigenschaften:
Kletternd:
Wuchshöhe:
Containerware
Topfgröße: C 2
Pflanzbedarf: 8 bis 10 Stück pro m².
4,80 €
Topfgröße: C 5
Pflanzbedarf: 8 bis 10 Stück pro m².
9,50 €

Pflanzen, welche von Anfang an in einem Plastiktopf gezogen werden sind Containerpflanzen. Sie können in frostfreien Perioden das ganze Jahr gepflanzt werden, da man den Wurzelballen beim Austopfen nicht beschädigt. 

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Die verschiedenen Wachstumsstadien von Gräsern im Laufe eines Jahres:
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Frühling: Das Gras wird nach Ende der Bodenfröste bis auf Handbreite zurückgeschnitten.
Pampasgras und Schwingel wird nicht zurückgeschnitten, hier wird nur ausgeputzt, also trockene Stiele und Blütenstände entfernt.

Sommer: Das Gras treibt neu bei wärmeren Temperaturen aus, einige Sorten erreichen bereits im Sommer Maximalhöhe.

Herbst: Das Gras entwickelt Blüten und erreicht die finale Wuchshöhe.

Winter: Das Gras vertrocknet langsam und schützt den Wurzelbereich der Pflanze vor kommenden Frösten.

Bei wintergrünen Gräsern gilt die Besonderheit, dass sich dieser Zyklus zeitlich etwas verschiebt.
Wer außergewöhnliche Blattformen mag, liegt mit diesem heimischen Farn genau richtig. Der Hirschzungenfarn zeichnet sich durch glatte und zungenförmigen Blattwedel in einem glänzenden Grün aus. So hebt er sich deutlich von seinen gefiederten Farnverwandten ab, kann aber gleichzeitig gut mit ihnen kombiniert werden, um stimmungsvolle Bepflanzungen in Schattenecken zu schaffen.

In der Natur kommt Asplenium scolopendrium in Nordamerika, Europa sowie im Kaukasus vor und steht in Deutschland unter strengem Naturschutz. Die kultivierte Variante können Sie aber bedenkenlos im Garten verwenden und eine schöne Kontrastpflanze für Ihr Staudenbeet holen. Wunderbar harmoniert der Hirschzungenfarn mit den hohen Kerzen des Fingerhuts und der Silberkerze, aber auch Elfenblumen und schöne Blattschmuckstauden wie das Schaublatt und Funkien sind hervorragende Pflanzpartner. In dieser Kombination eignet sich der Farn perfekt für die Unterpflanzung von Gehölzen. Er stellt aber auch als Solitär einen wunderbaren Blickfang dar. Da der Hirschzungenfarn wintergrün ist, belebt er auch den winterlichen Garten.

Der robuste und unkomplizierte Farn wächst gern im Halbschatten und liebt kalkhaltige, humusreiche und feuchte Erde. Eine Pflege ist hier nicht nötig. Lediglich alte, vertrocknete Wedel entfernt der sorgsame Gärtner.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

 

Gelbe Säuleneibe 'Fastigiata Aureomarginata'
Taxus baccata 'Fastigiata Aureomarginata'

ab 9,95 €

Verfügbar in 3 verschiedenen Lieferformen/-höhen

2424h Versand
möglich**

 

Zwergbambus
Pleioblastus pygmaeus var. distichus

5,80 €

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

2424h Versand
möglich**

 

Großblumige Taglilie 'Hexenritt'
Hemerocallis 'Hexenritt'

ab 9,35 €

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Schweizer Moosfarn
Selaginella helvetica

4,80 €

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Mauer-Zimbelkraut
Cymbalaria muralis

ab 2,60 €

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen

 

Rhododendron 'Kermesina Alba'
Rhododendron obtusum 'Kermesina Alba'

ab 8,95 €

Verfügbar in 2 verschiedenen Lieferformen/-höhen