Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Sumpf-Mädesüß 'Goldherz'

Filipendula ulmaria 'Goldherz'
Filipendula ulmaria Goldherz
Eigenschaftenfilter
Blütenfarbe:
Blattfarbe:
Blütenfüllung:
Blütezeit:
Blütezeit_Monate:
Eigenschaften:
Kletternd:
Wuchs:
Containerware
Topfgröße: P 1
  • Lieferzeit: 5 - 7 Werktage**
5,60 €
Stk

Pflanzen, welche von Anfang an in einem Kunststoffcontainer gezogen werden sind Containerpflanzen. Sie können in frostfreien Perioden das ganze Jahr gepflanzt werden, da man den Wurzelballen beim Austopfen nicht beschädigt. Die ungefähren Maße der einzelnen Topfgrößen* anbei:

P 0,5 9 cm Ø, 0,5 Liter Volumen
P 1 / C1 11 cm Ø, 1,0 Liter Volumen
P 1,5 14 cm Ø, 1,5 Liter Volumen
C 2 17 cm Ø, 2,0 Liter Volumen
C 3 19 cm Ø, 3,0 Liter Volumen
C 4 21 cm Ø, 4,0 Liter Volumen
C 5 22 cm Ø, 5,0 Liter Volumen
C 7,5 26 cm Ø, 7,5 Liter Volumen
C 10 28 cm Ø, 10,0 Liter Volumen
 

*Bitte beachten Sie, dass die genauen Topfgrößen je nach Hersteller etwas variieren können.

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Die verschiedenen Wachstumsstadien von laubabwerfenden Stauden im Laufe eines Jahres:
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Frühling: Die Staude beginnt neu auszutreiben und bildet die ersten Blätter.

Sommer: Die Staude entwickelt sich zu voller Blüte und Blattbesatz.

Herbst: Die Staude wirft Blätter/Blüten ab und beginnt sich langsam in die Erde zurückzuziehen.

Winter: Die Staude hat sich komplett ins Erdreich zurückgezogen und sammelt Kraft für das neue Jahr.

Bei wintergrünen Stauden wird das Laub erst zum Ende des Winters hin abgeworfen.
Das heimische Echte Mädesüß intensiviert in der Sorte Filipendula ulmaria 'Goldherz' seine ohnehin blattzierenden Eigenschaften. Noch bevor die feingliedrigen, weißen Blütenstände ab Juni in voller Pracht stehen, entfaltet das Sumpf-Mädesüß 'Goldherz' die lang gestielten, gefiederten Blätter. Die Besonderheit dieser Sorte ist im Namen verewigt. Das kräftige Dunkelgrün des Laubes wird von einem goldgelben Zentrum geziert und bildet einen aparten Kontrast.

Filipendula ulmaria 'Goldherz' liebt feuchte bis nasse Standorte und verträgt Staunässe problemlos. Für die naturnahe Uferbegrünung am Gartenteich und Bachlauf eignet sich die Pflanze perfekt. Im Staudenbeet macht die dieses Mädesüß bei regelmäßiger Wässerung eine ausgezeichnete Figur und setzt mit den weißen Blüten und gelb-grünen Blättern hübsche Akzente. Für einen kräftigen Wuchs und eine üppige Blüte sollte der Boden nährstoffreich sein und Trockenheit vermieden werden. Ein Rückschnitt vor der Samenreife kann empfehlenswert sein, wenn eine unerwünschte Selbstaussaat vermieden werden soll. Den Winter übersteht die heimische Pflanze zurückgezogen im Wurzelwerk, wobei Fröste bis minus 40 Grad kein Problem darstellen. Ein zusätzlicher Winterschutz ist nicht notwendig.