8 farbenfrohe Pflanzen für den Winter

Wo der Garten im Frühjahr, Sommer und Herbst zwischen Blütenfreude, vielfältigen Laubfarben und brummenden Insekten zu einem bunten Ort wird, gibt er im Winter mit kahlen Ästen und blassen Nuancen ein eher eintöniges, schon fast lebloses Bild ab. Dabei gibt es einige Pflanzen, die auch in der kalten Jahreszeit auffällige Farben tragen – sei es in Form von Blütenständen, außergewöhnlichen Blättern, leuchtendem Fruchtschmuck oder besonderen Zweigen. In diesem Beitrag erfährst du, mit welchen Pflanzen du ganz neues Leben in deinem winterlichen Garten erwecken kannst.

Schneebedeckte Früchte

Schneebedeckte Früchte

Hartriegel – Cornus

Der auffällig glänzende grüngelbe Gelbholz-Hartriegel 'Flaviramea' in Herbst

Während die meisten Laubgehölze beim herbstlichen Laubabwurf ihren Charme verlieren, fängt der Hartriegel erst so richtig an zu glänzen. Dann kommen nämlich seine bunt gefärbten Zweige zum Vorschein und sorgen für besondere Farbmomente im Winter. Der Rote Hartriegel 'Midwinter Fire' sowie der Gelbbunte Hartriegel 'Spaethii' kleiden ihre Äste in leuchtend roter Farbe, wohingegen der Gelbholz-Hartriegel 'Flaviramea' mit auffallenden grünlich bis gelben Trieben punkten kann. Als in Europa heimisches Gewächs ist der Hartriegel an unsere winterlichen Temperaturen gewöhnt und benötigt keinen Frostschutz. Auch unsere Wildbienen und Vogelarten profitieren von der hiesigen Herkunft. Die schwarzblauen Früchte, die der Hartriegel im Herbst hervorbringt, sind leicht giftig und somit für uns nicht essbar. Für die Vögel hingegen stellen sie eine wertvolle Nahrungsquelle bei der Futtersuche dar.

Stechpalme – Ilex

Die immergrüne, weißbunte und dornige Stechpalme 'Argentea Marginata' als Hecke

Die Stechpalme ist ein immergrünes Gewächs, das sich durch glänzende, dornige Blätter und buntem, winterlichen Fruchtschmuck auszeichnet. Die auffälligen, runden Beeren werden jedoch nur von weiblichen Sorten hervorgebracht. Leuchtend rote Früchte lassen sich z.B. an der Stechpalme 'Heckenfee', der Stechpalme 'Alaska' sowie der Stechpalme 'Silver Queen' entdecken. Sorten, wie Berg-Ilex 'Caroline Upright', 'Mariesii' und Säulen-Berg-Ilex 'Fastigiata' tragen im Gegensatz dazu schwarzen Fruchtschmuck. Auch mit seinem Blattwerk bringt der Ilex außergewöhnliche Farben in den winterlichen Garten. Während das Laub der meisten Sorten dunkelgrün gefärbt ist, fällt die Weißbunte Stechpalme 'Argentea Marginata' mit grün-gelben Blättern, die Stechpalme 'Golden King' mit grünen bis goldgelben Blättern und der Gelbe Berg-Ilex mit leuchtend goldgelben Blättern auf. Ilex eignet sich hervorragend als Heckenpflanze, Buchsbaumersatz und zur Kübelbepflanzung. Zudem ist der Strauch ein wichtiges Vogelschutz und -nährgehölz.

Berberitze - Berberis

Die  kleinen, eiförmigen und roten Blätter der Berberitze 'Superba'

Die Berberitze ist ein robuster, pflegeleichter Strauch mit vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten. Sie gilt als bienenfreundlich und eignet sich als Hecken-, Grab- und Kübelpflanze. Während alle Berberitzenarten an Standort und Boden ähnliche Ansprüche haben und ihre Blüten im gleichen Zeitraum hervorbringen, unterscheiden sich die Sorten hinsichtlich ihres Laubabwurfes. Kulturen der Heckenberberitze verlieren nach einer intensiven Herbstfärbung ihre kleinen, eiförmigen Blätter. Sorten wie die Immergrüne Kissen-Berberitze, die Grüne Polsterberberitze 'Nana' und die Berberitze 'Parkjuwel' behalten hingegen ihr Laub den ganzen Winter über. 'Parkjuwel' wird dabei mit ihrem leuchtend roten Blattschmuck zum absoluten Highlight der Umgebung. Für die Berberitze solltest du einen sonnigen bis halbschattigen Standort auswählen. Dem Boden gegenüber zeigt sich der winterharte Strauch anspruchslos. Aufgrund ihrer besonders pflegeleichten Art ist die Berberitze die ideale Pflanze für Neulinge auf dem Gebiet des Gärtnerns.

Schönfrucht 'Profusion' - Callicarpa bodineri 'Profusion'

Die Schönfrucht 'Profusion' geschmückt mit den länglichen, grünen Blättern und leuchtend violetten Früchten

Die Schönfrucht 'Profusion' ist ein bis zu 3 m hoher und 2 m breiter Zierstrauch für Gärten und Parkanlagen. Von Juli bis August trägt er violette Blüten. Seine länglichen, grünen Blätter färben sich im Herbst in hübsche Gelb- bis Rottöne, bevor er sie zum Winter hin abwirft. Ab November kommt dann seine wahre Attraktion zum Vorschein: Zahlreiche, leuchtend violette Früchte, in Größe eines Pfefferkorns. Im Gesamten erinnern sie an kleine Perlen. Das lilafarbene Früchtemeer bringt bis in den Dezember hinein die winterliche Landschaft zum Leuchten und stellt für Vögel eine bedeutende Nahrungsquelle dar. Für uns Menschen und auch für Haustiere sind die attraktiven Kugeln allerdings giftig und sollten keinesfalls verzehrt werden. Der Liebesperlenstrauch, so wird die Schönfrucht oftmals bezeichnet, gedeiht am besten in sonnigen bis halbschattigen Lagen in Kombination mit einem frischen, durchlässigen Gartenboden.

Zaubernuss - Hamamelis

Leuchtend gelbe Blütenbüschel an einem Zaubernusszweig hängend

Bei der Zaubernuss handelt es sich um einen winterblühenden Strauch, der mit seiner Wuchshöhe von bis zu 3 m am besten in Einzelstellung zur Geltung kommt. Ab Januar bringt er die fadenartigen Blüten hervor, welche je nach Sorte in leuchtendem Gelb, wunderschönem Orange oder intensivem Rot erscheinen. Sie sitzen in dichten Büscheln an den Trieben. Hamamelis ist zwar sehr pflegeleicht und benötigt so z.B. keinen Rückschnitt, hat jedoch hohe Ansprüche an den Standort. Für eine optimale Entwicklung ist sie auf viel Licht angewiesen und sollte geschützt stehen. Ein frisch bis feuchtes, lockeres und humusreiches Substrat runden ihre Wünsche an den Standort ab. Die Zaubernuss ist nicht nur zum Jahresbeginn eine farbliche Augenweide, auch im Herbst, wenn sie vor dem Laubabwurf ihre Blätter in kräftige Gelb-, Orange- und Rottöne färbt, zieht sie alle Blicke auf sich.

Sanddorn 'Leikora' - Hippophae rhamnoides 'Leikora'

Der Sanddorn 'Leikora' mit den reifen orangenen Beeren

Bei der Sanddornsorte 'Leikora' handelt es sich um eine weibliche Art, die reichhaltige Fruchtstände hervorbringt. Die großen, runden Beeren sind essbar und enthalten viel Vitamin C. Sie lassen sich hervorragend zu Säften oder Gelees verarbeiten. Ab September werden die orangen Früchte hervorgebracht und lassen den Strauch, wenn sie nicht zuvor geerntet werden, bis in den Januar hinein funkeln. Damit 'Leikora' den Garten im Winter mit ihren gesunden Früchten zum Leuchten bringen kann, ist sie auf eine männliche Befruchtersorte angewiesen, welche sich im näheren Umkreis befindet. Geeignet ist dafür z.B. die Sorte 'Pollmix'. Sanddorn hat einen sparrigen, dicht verzweigten Wuchs, der sich perfekt für Nist- und Brutplätze anbietet. Mit einem sonnigen bis halbschattigen Standort und einem sandigen, gut durchlässigen Boden schaffst du für das ansonsten anspruchslose Obstgehölz die idealen Wachstumsbedingungen.

Winterschneeball - Viburnum bodnantense 'Charles Lamont' / 'Dawn'

Die weißrosa trompetenartige Blütenpracht des Winterschneeballs 'Charles Lamont' / 'Dawn'

Der Winterschneeball trägt von November bis April trompetenartige Blüten, die mit ihrer weiß bis rosa Farbgebung Freude in die kalte Jahreszeit bringen. Aus den vielen Einzelblüten bilden sich schöne Blütenbälle. Sie sitzen über den ganzen Strauch an den laubleeren Trieben verteilt. Doch der Winterschneeball bringt mit seinen Blüten nicht nur Farbe in das eintönige Winterbild. Auch ein starker, wohlriechender Duft wird von ihnen verströmt. Der winterharte Strauch ist eine schöne Solitärpflanze, die sich aber auch in Gruppenpflanzungen gut integriert. Sein idealer Standort hat einen frischen, humosen und gut durchlässigen Boden und befindet sich in sonniger bis halbschattiger Lage. 'Charles Lamont' und 'Dawn' sind sehr pflegeleicht und insektenfreundlich.

Traubenmyrte - Leucothoe

Traubenmyrte 'Scarletta' -R- mit ihren grünen Blättern mit rotbrauner Färbung

Das immergrüne, bunte Laub der Traubenmyrte lässt sie das ganze Jahr über zu einem echten Blickfang werden. Die Sorte 'Scarletta' -R- begeistert beispielsweise mit einem rötlich bis bronzefarbenen Austrieb, welcher im Sommer eine grüne Farbe annimmt, sich dann im Herbst weinrot verfärbt und schließlich zum Frühjahr hin ins Scharlachrote übergeht. Auch die Sorte 'Rainbow' spielt eindrucksvoll mit ihren Laubfarben und präsentiert sich während der Wintermonate in einem Mix aus Grün, Weiß und Rot. Leucothoe wächst sehr dicht und lässt sich sowohl in Einzelstellung als auch in einer Gruppe pflanzen. Sie findet Verwendung in Heide- und Steingärten sowie als Grabpflanze. Von Mai bis Juni trägt die Traubenmyrte weiße, leicht duftende Blüten.

Häufige Fragen:

Welche Pflanzen blühen im Winter?

Neben dem Winterschneeball und der Hamamelis gibt es noch einige weitere wunderschöne, winterblühende Gehölze. Dazu zählen z.B. Winterheide, Winterjasmin, Mahonie, Kornelkirsche, Winterkirsche und Winterblüte.

Von welchen Pflanzen profitieren Vögel im Winter?
zu Klampen OHG 15.01.2024, 09:47 / Neuigkeiten Nützliches 0 Kommentare
kein Bild
Sonderpreis
Topartikel
Bestseller
lagernd
Preis: *
/