Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Brauns Schildfarn

Polystichum braunii P 0,5

(0)

Polystichum braunii P 0,5
Eigenschaftenfilter
Blattfarbe:
Standort:
Laub:
Eigenschaften:
Kletternd:
Verwendung:
Wuchs:
Wuchshöhe:
  • Lieferzeit: 4 - 6 Werktage**
5,50 €
inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Lieferform

Topfgröße

Auswahl aufheben

Stk
Wuchs:
Horstbildender, trichterförmiger Wuchs mit aufrechten bis bogig geneigten Wedeln
Wuchshöhe:
ca. 50 bis 80 cm
Wuchsbreite:
ca. 40 bis 60 cm
Blatt:
Glänzende, zweifach gefiederte, gezähnte, bräunlichgrüne Blätter. Wintergrün
Früchte:
Sporen
Standort:
Schattige Lagen
Boden:
Gut durchlässiger, frischer bis feuchter und humusreicher Gartenboden
Verwendung:
Einzeln oder in kleinen Gruppen (Pflanzabstand: 50 bis 60 cm) für Gehölzränder und unter großen Gehölzen sowie Schattengärten
Winterhärte:
Sehr gut winterhart
Besonderes:
Dekorativer, heimischer Farn, der auch im Winter den Garten schmückt
Die verschiedenen Wachstumsstadien von Gräsern im Laufe eines Jahres:
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Frühling: Das Gras wird nach Ende der Bodenfröste bis auf Handbreite zurückgeschnitten.
Pampasgras und Schwingel wird nicht zurückgeschnitten, hier wird nur ausgeputzt, also trockene Stiele und Blütenstände entfernt.

Sommer: Das Gras treibt neu bei wärmeren Temperaturen aus, einige Sorten erreichen bereits im Sommer Maximalhöhe.

Herbst: Das Gras entwickelt Blüten und erreicht die finale Wuchshöhe.

Winter: Das Gras vertrocknet langsam und schützt den Wurzelbereich der Pflanze vor kommenden Frösten.

Bei wintergrünen Gräsern gilt die Besonderheit, dass sich dieser Zyklus zeitlich etwas verschiebt.

Wer einen schattigen Garten naturnah, aber elegant gestalten möchte, liegt mit Brauns Schildfarn genau richtig. Die trichterförmigen Horste mit den aufrecht bis bogig geneigten Wedeln bieten einen tollen Schmuck für Ihre Gestaltung. Mit seiner Höhe von 50 bis 80 Zentimetern stellt dieser Farn schon von Weitem einen attraktiven Blickfang dar. Die zweifach gefiederten Wedel sind dabei braungrün gefärbt und wintergrün, sodass sie das ganze Jahr hindurch einen hübschen Anblick bieten. Verantwortlich für die bräunliche Färbung der Wedel sind die Spreuschuppen, mit denen sie dicht besetzt sind. Nutzen Sie den dekorativen Farn für die Gestaltung unter Gehölzen oder an Bachläufen. Gern können Sie Polystichum braunii auch in Kübel pflanzen, wenn Sie diese in schattige Lagen stellen und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. Da der heimische Farn Insekten und Kleintieren einen Rückzugsort bietet, ist er ideal für naturnahe Gärten. Schöne Pflanzpartner stellen unter anderem Alpenrosen und schattenliebende Wildblumen dar.

Ein gut durchlässiger, aber frischer bis feuchter Boden mit guter Nährstoffversorgung bietet optimale Wuchsbedingungen für Polystichum braunii. Hier zeigt er sich pflegeleicht und breitet sich gut aus, sodass er nach einigen Jahren gern geteilt werden kann. Möchten Sie dagegen sofort einen großflächigeren Bewuchs erzeugen, sollten Sie Brauns Schildfarn mit einem Pflanzabstand von etwa 50 bis 60 Zentimetern setzen. Im Winter braucht die Pflanze keinen Schutz, allerdings sind die jungen Austriebe bei einem Spätfrost im Frühjahr für einen Frostschutz dankbar.

Kunden kauften dazu folgende Produkte