Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Indianernessel 'Feuerschopf'

Monarda fistulosa 'Feuerschopf'

(0)

Monarda fistulosa Feuerschopf
Monarda fistulosa Feuerschopf
Monarda fistulosa Feuerschopf
Monarda fistulosa Feuerschopf
Eigenschaftenfilter
Blütenfarbe:
,
Blattfarbe:
Blütenfüllung:
Blütezeit:
Blütezeit_Monate:
Standort:
Laub:
Eigenschaften:
Kletternd:
Wuchs:
Wuchshöhe:
Containerware
Liefergröße: P 1
Pflanzbedarf/Pflanzabstand: 3 bis 5 Stück pro m², 50cm Pflanzabstand
  • Lieferzeit: 3 - 5 Werktage**
2424h Versand
möglich**
4,20 €
Stk

Pflanzen, welche von Anfang an in einem Kunststoffcontainer gezogen werden sind Containerpflanzen. Sie können in frostfreien Perioden das ganze Jahr gepflanzt werden, da man den Wurzelballen beim Austopfen nicht beschädigt. Die ungefähren Maße der einzelnen Topfgrößen* anbei:

P 0,5 9 cm Ø, 0,5 Liter Volumen
P 1 / C1 11 cm Ø, 1,0 Liter Volumen
P 1,5 14 cm Ø, 1,5 Liter Volumen
C 2 17 cm Ø, 2,0 Liter Volumen
C 3 19 cm Ø, 3,0 Liter Volumen
C 4 21 cm Ø, 4,0 Liter Volumen
C 5 22 cm Ø, 5,0 Liter Volumen
C 7,5 26 cm Ø, 7,5 Liter Volumen
C 10 28 cm Ø, 10,0 Liter Volumen
 

*Bitte beachten Sie, dass die genauen Topfgrößen je nach Hersteller etwas variieren können.

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Wuchs:
Aufrechter, buschiger bis horstiger Wuchs mit Ausläufern
Wuchshöhe:
ca. 100 bis 120 cm
Wuchsbreite:
ca. 50 bis 70 cm
Blatt:
Eiförmige, derbe, fein behaarte, tiefgrüne Blätter mit gesägtem Blattrand. Sommergrün
Blüten:
Von Juli bis September quirlartige, orangerote Blüten
Früchte:
Unscheinbare Nüsschen
Standort:
Sonnige Lagen
Boden:
Gut durchlässige, trockene bis frische und nährstoffreiche Böden
Verwendung:
Einzel- oder Gruppenpflanzung für Staudenbeete, Rabatten, Duftgärten, Bauerngärten,Freiflächen und Kübel. Gute Bienenweide und Schnittpflanze
Winterhärte:
Frosthart
Besonderes:
Bienenfreundliche Staude mit intensiver Blütenfarbe und auffälliger Blütenform
Die verschiedenen Wachstumsstadien von laubabwerfenden Stauden im Laufe eines Jahres:
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Frühling: Die Staude beginnt neu auszutreiben und bildet die ersten Blätter.

Sommer: Die Staude entwickelt sich zu voller Blüte und Blattbesatz.

Herbst: Die Staude wirft Blätter/Blüten ab und beginnt sich langsam in die Erde zurückzuziehen.

Winter: Die Staude hat sich komplett ins Erdreich zurückgezogen und sammelt Kraft für das neue Jahr.

Bei wintergrünen Stauden wird das Laub erst zum Ende des Winters hin abgeworfen.

Kleine Feuerwerke an Farbexplosionen bringt diese schöne Indianernessel in den Garten, denn die Sorte 'Feuerschopf' zeichnet sich durch mittelgroße, lippenartige Blüten, die quirl- bis etagenartig angeordnet sind und einen Durchmesser von 5 bis 10 Zentimetern erreichen. Das schönste ist jedoch ihre orangerote Farbe, die von Juli bis September kräftig und intensiv leuchtet. Gleichzeitig verströmen die Blüten, aber auch die Blätter einen zarten Duft und betören so alle Sinne. Die auch als Wilde Bergamotte bekannten Staude zählt zu den wichtigen Nährstauden für Bienen und Hummeln und schenkt ihnen viel Nektar. Deshalb sollte die Monarda fistulosa 'Feuerschopf' in keinen naturnah gestalteten Garten fehlen.

Mit ihrem buschigen, aufrechten Wuchs kann die Indianernessel 'Feuerschopf' eine Höhe von 100 und 120 Zentimeteren erreichen und eignet sich somit gut für den Beethintergrund. In üppigen Blumenrabatten macht sie sich dabei genauso gut wie in Duft- und Bauerngärten oder als Gruppe auf Freiflächen. Ein sonniger Standort sowie ein trockener bis frischer Boden mit guter Durchlässigkeit und Nährstoffversorgung bieten ideale Wachstumsbedingungen für die ansonsten pflegeleichte Staude. Wer möchte, kann einzelne alte Blüten zurückschneiden, um eine neue Blütenbildung anzuregen. Aber der eigentliche Rückschnitt erfolgt nach der Blüte im Herbst oder auch Spätherbst. Im Winter zieht sich die Staude in den Boden zurück, um im folgenden Frühjahr wieder kräftig und schön auszutreiben. Einen Winterschutz braucht die frostharte Indianernessel dabei nicht.

Ratgeber zu Indianernesseln (Monarda) - Tipps rund um die Pflanzung und Pflege
In unserem Gartenratgeber finden sie interessante Informationen über Indianernesseln, wie zum Beispiel über den richtigen Standort, Rückschnitt und weitere Pflege.

Kunden kauften dazu folgende Produkte