Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Herbstapfel 'Ingrid Marie'

Malus domestica 'Ingrid Marie'

(0)

Malus domestica Ingrid Marie
Eigenschaftenfilter
Blütenfarbe:
,
Blattfarbe:
Blütenfüllung:
Blütezeit:
Blütezeit_Monate:
Eigenschaften:
Wuchs:
Stämme & Stämmchen
Topfgröße: C 7,5
Liefergröße: Stamm 60 cm
  • Lieferzeit: 3 - 5 Werktage**
32,95 €
Stk

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Wuchs:
Mittelstarker, später schwächerer Wuchs. Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 40 cm / Jahr.
Wuchshöhe:
ca. 200 bis 400 cm
Wuchsbreite:
ca. 200 bis 350 cm
Blatt:
Ovale, dunkelgrüne Blätter. Laubabwerfend.
Blüten:
Von April bis Mai einfache, weiße Blüten mit rosa Nuancen.
Früchte:
Mittelgroße, saftige, dunkelroter Früchte mit süß-säuerlichem Geschmack. Mitte bis Ende September erntereif und ca. bis Januar lagerfähig.
Standort:
Sonnige bis halbschattige, nicht zu warme, eher feuchte Lagen.
Boden:
Durchlässige und nährstoffreiche Gartenböden.
Verwendung:
Obst- und Ziergehölz baum. Früchte ideal für den Frischverzehr sowie für Kuchen.
Winterhärte:
Gut winterhart.
Besonderes:
Traditionelle Apfelsorte des Alten Landes.
Die auch als Hoed Orange bekannte Apfelsorte Malus domestica 'Ingrid-Marie' entstand um 1910 in einer Gartenbauschule auf der Insel Fünen (Dänemark). Bei dem Zufallssämling vermutet man als eine der Elternsorten Cox-Orange, denn 'Ingrid-Marie' besitzt den gleichen süß-sauren Geschmack, allerdings ist die Sorte deutlich ertragreicher und widerstandsfähiger als Cox-Orange. Die traditionelle Apfelsorte des Alten Landes schmückt sich mit einer kräftigroten, festen Schale, deren Farbe sich auch im äußeren Fruchtfleisch zeigen kann. Das anfangs recht saftige Fruchtfleisch besitzt zudem eine feinsäuerliche Note, die ideal für den Frischverzehr ist, aber auch gut für Apfelkuchen eignet. Dank seiner langen Lagerfähigkeit sind die Mitte bis Ende September reifen Äpfel auch an Weihnachten noch ein toller Genuss. Der Herbstapfel 'Ingrid-Marie' ist auch optisch ein schöner Schmuck für den Garten. Besonders während der Blüte verzaubert er mit einem üppigen Blütenkleid. Die bis zu fünf Zentimeter großen Einzelblüten zeigen sich dann in einem strahlenden Weiß mit zarten rosa Nuancen und locken viele Bienen an. Damit sich aus den Blüten zahlreiche Äpfel entwickeln, sollte das Obstgehölz in einer sonnigen bis halbschattigen Lage stehen. Optimal sind für diese Sorte zudem nicht zu warme, eher feuchte Standorte. Der 2 bis 4 Meter hoch wachsende Apfelbaum benötigt einen regelmäßigen Schnitt, um in Form zu bleiben und eine reiche Ernte zu garantieren.