Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Lupine 'Kronleuchter'

Lupinus polyphyllus 'Kronleuchter'
Lupinus polyphyllus Kronleuchter
Eigenschaftenfilter
Blütenfarbe:
Blattfarbe:
,
Blütenfüllung:
Blütezeit:
Blütezeit_Monate:
Standort:
Laub:
Eigenschaften:
Kletternd:
Wuchs:
Wuchshöhe:
Containerware
Liefergröße: P 0,5
Pflanzbedarf: 50 bis 60cm Pflanzabstand
  • Lieferzeit: 5 - 7 Werktage**
3,80 €
Stk

Pflanzen, welche von Anfang an in einem Kunststoffcontainer gezogen werden sind Containerpflanzen. Sie können in frostfreien Perioden das ganze Jahr gepflanzt werden, da man den Wurzelballen beim Austopfen nicht beschädigt. Die ungefähren Maße der einzelnen Topfgrößen* anbei:

P 0,5 9 cm Ø, 0,5 Liter Volumen
P 1 / C1 11 cm Ø, 1,0 Liter Volumen
P 1,5 14 cm Ø, 1,5 Liter Volumen
C 2 17 cm Ø, 2,0 Liter Volumen
C 3 19 cm Ø, 3,0 Liter Volumen
C 4 21 cm Ø, 4,0 Liter Volumen
C 5 22 cm Ø, 5,0 Liter Volumen
C 7,5 26 cm Ø, 7,5 Liter Volumen
C 10 28 cm Ø, 10,0 Liter Volumen
 

*Bitte beachten Sie, dass die genauen Topfgrößen je nach Hersteller etwas variieren können.

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Die verschiedenen Wachstumsstadien von laubabwerfenden Stauden im Laufe eines Jahres:
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Frühling: Die Staude beginnt neu auszutreiben und bildet die ersten Blätter.

Sommer: Die Staude entwickelt sich zu voller Blüte und Blattbesatz.

Herbst: Die Staude wirft Blätter/Blüten ab und beginnt sich langsam in die Erde zurückzuziehen.

Winter: Die Staude hat sich komplett ins Erdreich zurückgezogen und sammelt Kraft für das neue Jahr.

Bei wintergrünen Stauden wird das Laub erst zum Ende des Winters hin abgeworfen.

Die Lupine 'Kronleuchter' setzt mit ihren gelben Blütenkerzen schöne Glanzlichter in den Garten. Mit ihrer Höhe von 60 bis 80 Zentimeter leuchtet sie so schon von Weitem auf und lenkt den Blick ins Beet. Vor allem vor dunklen Gehölzen oder Hecken wirkt die Staude eindrucksvoll, sie kann aber auch wunderbar im Natur- oder Bauerngarten zum Einsatz kommen. Zusammen mit andersfarbigen Lupinen ergibt sie bunte Mischungen, die von Juni bis August erstrahlen. Die Blütenkerzen erscheinen dabei über dem fingerförmig geteilten Laub, das mit seiner dunklen Farbe schöne Kontraste bietet. Für Insekten liefern die Blüten eine gute Nahrungsquelle, während sie für den Menschen eine attraktive Schnittblume darstellen und sommerliches Flair in die Vase bringen.

Um eine reiche Blüte zu erhalten, sollten Sie Lupinus polyphyllus 'Kronleuchter' an einen sonnigen Standort pflanzen. Der Boden sollte frisch, durchlässig, kalkfrei und lehmig-sandig sein. Ein hoher Nährstoffbedarf besteht hingegen nicht, weil die Pflanze als Schmetterlingsblütler Stickstoff an den Wurzelknöllchen speichert. Für eine flächige Bepflanzung benötigen Sie etwa 3 bis 5 Pflanzen pro Quadratmeter, die Sie mit einem Pflanzabstand von 50 bis 60 Zentimeter setzen sollten. Im Winter zieht sich die horstig wachsende Pflanze zurück, um im Frühjahr wieder neu auszutreiben. Da die Lupine 'Kronleuchter' sehr widerstandsfähig und frosthart ist, benötigt sie keinen Winterschutz. Vor der kalten Jahreszeit sollte Sie die Pflanze jedoch auf etwa 20 Zentimeter über dem Boden zurückschneiden.