Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Leuchtende Lobelie

Lobelia cardinalis
Lobelia cardinalis
Eigenschaftenfilter
Blütenfarbe:
Blattfarbe:
,
Blütenfüllung:
Blütezeit:
Blütezeit_Monate:
Standort:
Laub:
Kletternd:
Wuchs:
Containerware
Liefergröße: P 0,5
Pflanzbedarf: 40-60 cm Pflanzabstand
  • Lieferzeit: 8 - 10 Werktage**
4,30 €
Stk

Pflanzen, welche von Anfang an in einem Kunststoffcontainer gezogen werden sind Containerpflanzen. Sie können in frostfreien Perioden das ganze Jahr gepflanzt werden, da man den Wurzelballen beim Austopfen nicht beschädigt. Die ungefähren Maße der einzelnen Topfgrößen* anbei:

P 0,5 9 cm Ø, 0,5 Liter Volumen
P 1 / C1 11 cm Ø, 1,0 Liter Volumen
P 1,5 14 cm Ø, 1,5 Liter Volumen
C 2 17 cm Ø, 2,0 Liter Volumen
C 3 19 cm Ø, 3,0 Liter Volumen
C 4 21 cm Ø, 4,0 Liter Volumen
C 5 22 cm Ø, 5,0 Liter Volumen
C 7,5 26 cm Ø, 7,5 Liter Volumen
C 10 28 cm Ø, 10,0 Liter Volumen
 

*Bitte beachten Sie, dass die genauen Topfgrößen je nach Hersteller etwas variieren können.

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Die verschiedenen Wachstumsstadien von laubabwerfenden Stauden im Laufe eines Jahres:
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Frühling: Die Staude beginnt neu auszutreiben und bildet die ersten Blätter.

Sommer: Die Staude entwickelt sich zu voller Blüte und Blattbesatz.

Herbst: Die Staude wirft Blätter/Blüten ab und beginnt sich langsam in die Erde zurückzuziehen.

Winter: Die Staude hat sich komplett ins Erdreich zurückgezogen und sammelt Kraft für das neue Jahr.

Bei wintergrünen Stauden wird das Laub erst zum Ende des Winters hin abgeworfen.

Die Leuchtende Lobelie zieht während ihrer Blütezeit alle Blicke auf sich. Mit ihren leuchtend roten, rispenförmigen Blütenständen sorgt sie nicht nur im Garten für Aufsehen, sondern wird auch gern als Schmuck für Vasen ins Haus geholt. Aufgrund ihrer intensiven Blütenfarbe ist sie auch als Kardinals-Lobelie bekannt. Ihre Blüten überzeugen aber sowohl mit ihrer Farbe als auch mit ihrer Länge von circa 20 Zentimetern. So erreicht sie stolze Höhen von 60 bis 120 Zentimetern und kann gut im Staudenbeet, Rabatten oder auch auf Freiflächen eingesetzt werden. Ihre dunkelroten bis grünlichen Blätter bieten dabei einen schönen Rahmen, weshalb die Lobelia cardinalis auch gern als Solitärpflanze im Garten genutzt wird. Die zwischen Juli und September blühende Staude kann aber auch gut mit anderen Blumenarten kombiniert werden. Besonders schön wirken dabei violette Blütenstauden wie großblütige Glockenblumen.

Ursprünglich stammt die Staude aus den Sumpfgebieten des mittleren und östlichen Nordamerikas. Dort findet man sie häufig an Flussläufen oder Seen, da sich die Leuchtende Lobelie auf frischen bis feuchten Standorten wohlfühlt. Im Garten ist daher ein Standort am Bachlauf oder an Teichen ebenso ideal. Für einen guten Wuchs und eine reiche Blüte benötigt die Pflanze zudem viel Sonne. Im Halbschatten muss man dagegen mit einer weniger üppigen Blüte rechnen. Ein humoser und nährstoffreicher Boden bieten ebenfalls gute Wachstumsbedingungen. Bezüglich der Pflege sollte man auf eine gute Wasserversorgung achten. Zudem ist die Staude nur mäßig winterhart und benötigt bei tiefen Minusgraden einen leichten Winterschutz aus Laub und Reisig oder Jute.

Ratgeber zu Lobelien (Lobelia) - Tipps rund um die Pflanzung und Pflege
In unserem Gartenratgeber finden sie interessante Informationen über Lobelien, wie zum Beispiel über den richtigen Standort, Rückschnitt und weitere Pflege.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

 

Tibet Scheinmohn
Meconopsis betonicifolia

ab 7,90 €

Verfügbar in 1 verschiedenen Lieferformen/-höhen