Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Karamelbeere

Leycesteria formosa

(0)

Leycesteria formosa
Leycesteria formosa
Leycesteria formosa
Leycesteria formosa
Leycesteria formosa
Leycesteria formosa
Eigenschaftenfilter
Blütenfarbe:
,
Blattfarbe:
Blütenfüllung:
Blütezeit:
Blütezeit_Monate:
Kletternd:
Wuchs:
Wuchshöhe:
Containerware
Topfgröße: C 3
Liefergröße: 40-60 cm
17,95 €

Pflanzen, welche von Anfang an in einem Kunststoffcontainer gezogen werden sind Containerpflanzen. Sie können in frostfreien Perioden das ganze Jahr gepflanzt werden, da man den Wurzelballen beim Austopfen nicht beschädigt. Die ungefähren Maße der einzelnen Topfgrößen* anbei:

P 0,5 9 cm Ø, 0,5 Liter Volumen
P 1 / C1 11 cm Ø, 1,0 Liter Volumen
P 1,5 14 cm Ø, 1,5 Liter Volumen
C 2 17 cm Ø, 2,0 Liter Volumen
C 3 19 cm Ø, 3,0 Liter Volumen
C 4 21 cm Ø, 4,0 Liter Volumen
C 5 22 cm Ø, 5,0 Liter Volumen
C 7,5 26 cm Ø, 7,5 Liter Volumen
C 10 28 cm Ø, 10,0 Liter Volumen
 

*Bitte beachten Sie, dass die genauen Topfgrößen je nach Hersteller etwas variieren können.

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Wuchs:
Breit ausladender, straff aufrechter Wuchs.
Wuchshöhe:
ca. 150 bis 250 cm.
Wuchsbreite:
ca. 100 bis 200 cm.
Blatt:
Mittelgrüne, breit eiförmige, ganzrandige, zugespitzte Blätter.
Blüten:
Weiße Blüten in einem von weinroten Tragblättern umhüllten, ährenförmigen Blütenstand von Juni bis September.
Früchte:
Zunächst rote, mit Reifung schwarzviolette Beerenfrüchte.
Standort:
Sonniger bis halbschattiger Standort.
Boden:
Normale, durchlässige Gartenerde.
Verwendung:
Solitärelement, Mischgehölze, Bienenweide, Asiengarten, Kübelpflanze.
Winterhärte:
Bedingt winterhart.
Besonderes:
Reichblütiger Zierstrauch mit aparter Farbkombination.

Die aus Asien stammende Leycesteria formosa trägt ihren deutschen Trivialnamen, Schöne Leycesterie, nicht ohne Grund. Denn eine unübersehbare Schönheit ist der imposante Zierstrauch nicht zuletzt wegen seiner exotischen, zart duftenden Blüte. Im Hochsommer erscheinen zahlreiche, bis zu zehn Zentimeter lange Blütenähren zwischen dem üppigen, mittelgrünen Laub. Schon ihre tiefroten Tragblätter allein lenken alle Blicke auf sich. Doch erst im Zusammenspiel mit den weißen Einzelblüten ergibt sich ein lebendiger Kontrast, der seinesgleichen sucht. Auch wenn ab August die runden, dunklen Beeren die Blüten nach und nach ersetzen, verliert Leycesteria formosa nichts von ihrer unvergleichlichen Schönheit.

Leycesteria formosa stellt nicht allzu viele Ansprüche im heimischen Garten. Ein normaler Gartenboden mit durchschnittlichem Nährstoffgehalt eignet sich als Untergrund. Damit sich bei dem hohen Wasserbedarf keine Staunässe bilden kann, sollte der Boden gut durchlässig sein. Um den kräftigen Wuchs des Zierstrauches zu fördern, empfiehlt sich das Einarbeiten von Kompost in den Wurzelbereich zum Beginn der Wachstumsperiode im Frühjahr und ein weiteres Mal im Sommer. Mit einem frühjährlichen Schnitt kann die Wuchskraft in Form gebracht werden. Sind starke Fröste zu erwarten, sollte der Schönen Leycesterie ein leichter Winterschutz in Form von Mulch oder Laub geboten werden.

Kunden kauften dazu folgende Produkte