Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Thüringer Strauchpappel

Lavatera thuringiaca
Lavatera thuringiaca
Eigenschaftenfilter
Blütenfarbe:
Blattfarbe:
Blütenfüllung:
Blütezeit:
Blütezeit_Monate:
Laub:
Eigenschaften:
Kletternd:
Wuchs:
Wuchshöhe:
Containerware
Liefergröße: P 0,5
Pflanzbedarf: 90 cm Pflanzabstand, 1 bis 2 Stück pro m²
  • Lieferzeit: 5 - 7 Werktage**
3,90 €
Stk

Pflanzen, welche von Anfang an in einem Kunststoffcontainer gezogen werden sind Containerpflanzen. Sie können in frostfreien Perioden das ganze Jahr gepflanzt werden, da man den Wurzelballen beim Austopfen nicht beschädigt. Die ungefähren Maße der einzelnen Topfgrößen* anbei:

P 0,5 9 cm Ø, 0,5 Liter Volumen
P 1 / C1 11 cm Ø, 1,0 Liter Volumen
P 1,5 14 cm Ø, 1,5 Liter Volumen
C 2 17 cm Ø, 2,0 Liter Volumen
C 3 19 cm Ø, 3,0 Liter Volumen
C 4 21 cm Ø, 4,0 Liter Volumen
C 5 22 cm Ø, 5,0 Liter Volumen
C 7,5 26 cm Ø, 7,5 Liter Volumen
C 10 28 cm Ø, 10,0 Liter Volumen
 

*Bitte beachten Sie, dass die genauen Topfgrößen je nach Hersteller etwas variieren können.

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Die verschiedenen Wachstumsstadien von laubabwerfenden Stauden im Laufe eines Jahres:
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Frühling: Die Staude beginnt neu auszutreiben und bildet die ersten Blätter.

Sommer: Die Staude entwickelt sich zu voller Blüte und Blattbesatz.

Herbst: Die Staude wirft Blätter/Blüten ab und beginnt sich langsam in die Erde zurückzuziehen.

Winter: Die Staude hat sich komplett ins Erdreich zurückgezogen und sammelt Kraft für das neue Jahr.

Bei wintergrünen Stauden wird das Laub erst zum Ende des Winters hin abgeworfen.

Die robuste und winterharte Thüringer Strauchpappel besitzt hübsche hellrosa Blüten, die sich besonders gut für naturnahe Pflanzungen eignen. Bei der Staudensichtung wurde sie mit "sehr gut" bewertet, allerdings muss man ihr nach der Pflanzung ein wenig Zeit lassen, damit sie ihre Schönheit voll entfalten kann. Der geduldige Gärtner wird aber nach zwei bis drei Jahren für das Warten belohnt und kann sich nun jahrelang über einen echter Hingucker freuen. Prachtvoll entfaltet die heimische Staude von Juli bis September ihre anmutigen roasfarbenen Blüten mit der leicht dunkleren Äderung und sorgt in Beeten, am Gehölzrand oder auf Freiflächen für einen schönen Schmuck. Auch außerhalb der Blütezeit sorgt die buschig und bis zu 120 Zentimeter hoch wachsende Buschmalve mit ihren fächerförmigen, mattgrünen Blättern für einen attraktiven Anblick.

An einem sonnigen bis halbschattigen Platz gepflanzt und mit einem durchlässigen, nährstoffreichen und frischen Boden versorgt, wird Ihnen Lavatera thuringiaca viel Freude bereiten. Da sie eine gute Winterhärte besitzt, eignet sie sich auch für raue Gegenden und muss nicht geschützt werden. Einzeln oder mit einem Pflanzabstand von 90 Zentimetern in kleine Tuffs gepflanzt bereichert die Buschmalve den Garten nicht nur optisch, sondern sorgt auch für eine gute Bienenweide.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

 

Fruchtende Bechereibe
Taxus media 'Hicksii'

ab 6,95 €

Verfügbar in 3 verschiedenen Lieferformen/-höhen