Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Goldrand-Funkie 'Wide Brim'

Hosta hybride 'Wide Brim'
Hosta hybride Wide Brim
Eigenschaftenfilter
Blütenfarbe:
Blattfarbe:
Blütenfüllung:
Blütezeit:
Blütezeit_Monate:
Standort:
Kletternd:
Winterhärtezone:
Wuchs:
Wuchshöhe:
Containerware
Topfgröße: P 1
Pflanzbedarf: 45 cm Pflanzabstand, 4 bis 6 Stück pro m²
  • Lieferzeit: 4 - 6 Werktage**
2424h Versand
möglich**
5,25 €
Stk

Pflanzen, welche von Anfang an in einem Kunststoffcontainer gezogen werden sind Containerpflanzen. Sie können in frostfreien Perioden das ganze Jahr gepflanzt werden, da man den Wurzelballen beim Austopfen nicht beschädigt. Die ungefähren Maße der einzelnen Topfgrößen* anbei:

P 0,5 9 cm Ø, 0,5 Liter Volumen
P 1 / C1 11 cm Ø, 1,0 Liter Volumen
P 1,5 14 cm Ø, 1,5 Liter Volumen
C 2 17 cm Ø, 2,0 Liter Volumen
C 3 19 cm Ø, 3,0 Liter Volumen
C 4 21 cm Ø, 4,0 Liter Volumen
C 5 22 cm Ø, 5,0 Liter Volumen
C 7,5 26 cm Ø, 7,5 Liter Volumen
C 10 28 cm Ø, 10,0 Liter Volumen
 

*Bitte beachten Sie, dass die genauen Topfgrößen je nach Hersteller etwas variieren können.

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Die verschiedenen Wachstumsstadien von laubabwerfenden Stauden im Laufe eines Jahres:
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Frühling: Die Staude beginnt neu auszutreiben und bildet die ersten Blätter.

Sommer: Die Staude entwickelt sich zu voller Blüte und Blattbesatz.

Herbst: Die Staude wirft Blätter/Blüten ab und beginnt sich langsam in die Erde zurückzuziehen.

Winter: Die Staude hat sich komplett ins Erdreich zurückgezogen und sammelt Kraft für das neue Jahr.

Bei wintergrünen Stauden wird das Laub erst zum Ende des Winters hin abgeworfen.

Poetisch erklingt der Sortenname in den Ohren von Funkienliebhabern. Die Bezeichnung fasst die Eigenschaften dieser attraktiven Blattschmuckstaude perfekt zusammen. Der Name 'White Brim' bedeutet übersetzt soviel wie breiter Krempenhut und erinnert an die auffällig gezeichneten Blätter. Sie erscheinen in einer herzförmigen und zugespitzten Form, wobei die Blattfläche unregelmäßig gewellt ist. Diese Erscheinung zieht sich bis zu den Blatträndern, welche durch eine gelblichweiße Färbung hervorgehoben werden.

Ideale Bedingungen für ein gesundes Wachstum findet die Hosta 'White Brim' auf einem humosen und nährstoffreichen Substrat in halbschattiger Lage. Hier sorgen die hellviolett gefärbten Blüten für besondere Akzente, denn sie lassen unscheinbare Gartenbereiche in einem neuen Licht erstrahlen. Die aus den USA stammende Züchtung gehört zu den älteren Funkiensorten. Entdeckt wurde sie im Jahr 1979, doch bis heute hat sich die Blattschmuckstaude in Bauerngärten einen Platz auf der Liste von Liebhabern gesichert.

Empfehlenswert ist ein Rückschnitt verblühter Triebe bis in den Blattschopf hinein, denn das animiert die Hosta 'White Brim' zur Verlängerung ihrer Blütezeit. Im Herbst zieht sich die Pflanze in den Boden zurück, sodass die oberirdischen Horste verwelken und sich schützend auf den Boden legen. Ein erneuter Austrieb erfolgt im kommenden Frühjahr. Jetzt ist die beste Zeit für eine Kompostdüngung.