Disporopsis prattii

Disporopsis prattii
Eigenschaftenfilter
Blütenfarbe:
Blattfarbe:
Blütenfüllung:
Blütezeit:
Blütezeit_Monate:
Standort:
Kletternd:
Wuchs:
Wuchshöhe:
Containerware
Topfgröße: P 1
Pflanzbedarf: ca. 8 bis 10 Pflanzen pro m²
  • Lieferzeit: 5 - 7 Werktage**
15,95 €
Stk

Pflanzen, welche von Anfang an in einem Plastiktopf gezogen werden sind Containerpflanzen. Sie können in frostfreien Perioden das ganze Jahr gepflanzt werden, da man den Wurzelballen beim Austopfen nicht beschädigt. 

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Die verschiedenen Wachstumsstadien von laubabwerfenden Stauden im Laufe eines Jahres:
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Frühling: Die Staude beginnt neu auszutreiben und bildet die ersten Blätter.

Sommer: Die Staude entwickelt sich zu voller Blüte und Blattbesatz.

Herbst: Die Staude wirft Blätter/Blüten ab und beginnt sich langsam in die Erde zurückzuziehen.

Winter: Die Staude hat sich komplett ins Erdreich zurückgezogen und sammelt Kraft für das neue Jahr.

Bei wintergrünen Stauden wird das Laub erst zum Ende des Winters hin abgeworfen.
Der Scheinsalomonssiegel ist eine sehr selten erhältliche Staude, die ideal für schattige Standorte ist. Hier bezaubert er von Mai bis Juni mit seiner cremeweißen Blüte, die glockenförmig an den bogig geneigten Stängeln steht. Die Staude aus der Familie der Convallariaceae wird nur 50 Zentimeter hoch und kann daher gut zur Unterpflanzung von Gehölzen oder für den Gehölzrand verwendet werden. Dabei kann Disporopsis prattii sowohl einzeln, in Tuffs oder in kleineren Gruppen von bis zu zehn Stück verwendet werden. Übrigens stammt die Gattung Disporopsis ursprünglich aus China, Indochina sowie den Philippinen und gehört genauso wie die beliebten Funkien zu der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae). Ein noch engerer Verwandter ist Disporopsis pernyi, der ebenfalls als Scheinsalomonssiegel oder Scheinweißwurz bekannt ist.