Frühsommer-Aster 'Wartburgstern'

Aster tongolensis 'Wartburgstern'
Artikelnummer atwa
Die verschiedenen Wachstumsstadien von laubabwerfenden Stauden im Laufe eines Jahres:
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Ausführliche Erläuterung zu den Stadien

Unter den Frühsommer-Astern ist diese Sorte ein kleiner funkelnder Stern im Blumenbeet. Aster tongolensis 'Wartburgstern' verzaubert mit ihrer frühen Blütezeit und strahlt durch eine sinnliche Farbpracht. Die Körbchenblüten setzen sich aus unzähligen Einzelblüten zusammen, welche das goldgelbe Zentrum bilden. Damit fliegende Bestäuber den Weg zu den Blütenorganen finden, entwickelt diese Sorte einen Kranz aus hellblauen Strahlenblüten mit leichten violetten Nuancen.

Das Gesamtbild verströmt einen warmen Charakter, der jedem Garten eine romantische Atmosphäre verleiht. Sonnige Standorte sind eine Voraussetzung, damit diese Staude ihre wahre Schönheit preisgibt. Aster tongolensis 'Wartburgstern' fühlt sich auf einem humosen und nährstoffreichen Boden wohl, der gerne frisch sein darf. Zur Vorbeugung von Staunässe empfiehlt sich ein mit Sand aufgelockertes Substrat. Hat die Pflanze ihren perfekten Wuchsort gefunden, erweist sie sich als äußerst genügsam.

Der dezente Blütenduft legt sich wie ein sanfter Schleier über den Garten und sorgt für entspannte Momente. Aster tongolensis 'Wartburgstern' eignet sich nicht nur für Gruppenpflanzungen, sondern macht auch in Einzelstellung inmitten einer frischgrünen Wiese eine gute Figur. Auf dem sonnigen Balkon wächst die Schmuckstaude ebenso gut wie im Garten.

Ratgeber zu Astern (Aster) - Tipps rund um die Pflanzung und Pflege
In unserem Gartenratgeber finden sie interessante Informationen über Astern, wie zum Beispiel über den richtigen Standort, Rückschnitt und weitere Pflege.
4,95 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
Mindestbestellwert 20 Euro
Wuchs: Aufrechte und buschige Staude mit kurzen Ausläufern.
Wuchshöhe: ca. 6 bis 30 cm
Wuchsbreite: ca. 25 bis 30 cm
Blatt: Zungen- bis spatelförmig ausgezogen mit glattem Rand, fein behaart und dunkelgrün gefärbt.
Blüten: Körbchenblüten mit orangegelbem Zentrum und blauvioletten Strahlenblüten. Erscheinen von Mai bis Juni.
Früchte: Samen mit Pappus, ähnlich wie bei Löwenzahn.
Standort: Sonnige Lagen.
Boden: Nährstoff- und humusreiche Untergründe, die durchlässig aber frisch sind.
Verwendung: Ergänzung auf der Bienenweide oder im Blumenbeet, als Einfassung von Staudenrabatten, ideale Schnittblume.
Winterhärte: Sehr gut winterhart, bis -23 °C.
Besonderes: Bienenfreundliche Staude mit dezentem Blütenduft.
Kunden kauften dazu folgende Artikel: