Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen. Cookie-Einstellungen | Datenschutz | Impressum

Cookie-Einstellungen

Brombeere 'Polarberry'

Rubus fruticosus 'Polarberry'

(0)

Rubus fruticosus Polarberry

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Wuchs:
Mittelstark wachsender und gesunder Strauch mit lockeren, bedornten Zweigen in olivgrünen Farben.
Wuchshöhe:
ca. 150 bis 300 cm
Wuchsbreite:
ca. 100 bis 150 cm
Blatt:
Gefiedertes Laub mit gesägtem Blattrand in dunkelgrünen Farben.
Blüten:
Von Juni bis Juli zeigen sich reinweiße und schalenförmige Brombeerblüten.
Früchte:
Cremeweiße bis gelbliche Beeren mit länglicher Form und süßem Aroma, die ab Ende Juni reifen.
Standort:
Sonnige bis schattige Lagen.
Boden:
Bevorzugt einen durchlässigen, nahrhaften und frischen bis feuchten Untergrund.
Verwendung:
Im Naschgarten, unter Gehölzen, auf der Freifläche oder im Bauerngarten.
Winterhärte:
Gut winterhart, bis -12 °C.
Besonderes:
Niedrige Brombeere mit einzigartiger Fruchtfärbung und attraktiver Herbstfärbung in Rotbraun.

Diese Brombeere sorgt im Spätsommer für einen Überraschungseffekt, den Hobbygärtner wohl kaum erwarten. Rubus fruticosus 'Polarberry' trägt den Sortennamen zurecht. Nachdem der Strauch in den Sommermonaten für ein reiches Insektentreiben gesorgt hat, verwandeln sich die an den zweijährigen Ruten sitzenden Blüten allmählich in Beerenfrüchte. Sie sind anfangs grünlich gefärbt und nehmen nicht die bekannte Schwarzfärbung an. Bis zum September ist die Weiße Brombeere mit gelblichen Früchten übersät.

Die Beeren sind zwar etwas kleiner als die dunklen Früchte, allerdings zeichnen sie sich durch einen süßeren Geschmack aus. Damit diese ihr intensives Aroma entwickeln, welches weniger Säure als herkömmliche Brombeeren aufweist, sind nahrhafte Untergründe mit einer gleichbleibenden Bodenfeuchte ideal. An sonnigen bis halbschattigen Gartenplätzen bekommen die Sträucher ausreichend Energie für eine gesunde Fruchtreife.

Bunte Bauerngärten und wilde Naturgärten sind ideale Lebensräume. Rubus fruticosus 'Polarberry' erhöht die Vielfalt an Schmetterlingen, Hummeln und Wildbienen. Singvögel nutzen die Triebe als Singwarten. Die hellen Früchte erscheinen weniger interessant für die gefiederten Gartenbesucher, sodass sich Naschkatzen über höhere Erträge im Fruchtgarten freuen dürfen.