24.05.2017 10:00 0 Kommentare

Den richtigen Pflanzzeitpunkt und Standort finden

Über das gesamte Jahr hinweg gibt es im Garten zu tun, dennoch gibt es für die verschiedenen Gartenarbeiten mehr oder weniger günstige Zeitpunkte - dies gilt auch für das Anpflanzen neuer Gartengewächse. Viele Gewächsarten können zwar ganzjährig angepflanzt werden, doch fast jede Pflanze verwurzelt bei Einhaltung eines bestimmten Pflanztermins besonders gut, um kräftig und gesund heranzuwachsen. Wann der ideale Pflanztermin ist, hängt unter anderem davon ab,

  • um welche Pflanzenart es sich handelt,
  • in welchem Zustand die Pflanze bezogen wird,
  • welches Klima am Standort vorherrscht.

Dieser Ratgeber verrät Ihnen die günstigste Zeit für Pflanzungen der wichtigsten Gartenpflanzen.

Fächerahorn

Containerpflanzen, Ballenpflanzen und wurzelnackte Gewächse

Laubgehölze, Stauden, Bodendecker, Heckenpflanzen und diverse andere Pflanzen werden überwiegend im Herbst gepflanzt, damit die Gewächse im nächsten Frühjahr einen Vegetationsvorsprung haben. Idealerweise können Sie Laubgehölze pflanzen, sobald im Herbst das Laub abgeworfen wird und die Pflanze in Winterruhe geht. Doch auch im Frühling und bis in den Sommer hinein kann gepflanzt werden. Dies ist beispielsweise bei Laubgehölzen im Container der Fall. Containerpflanzen sind besonders gut gestärkt, da beim Einpflanzen das Wurzelwerk unbeschädigt aus dem Pflanztopf entnommen und in die Freiland-Gartenerde gesetzt wird. Sie können ganzjährig, vor allem aber auch als Sommerpflanzung in den Garten gepflanzt werden, da sie einen intakten und gut ausgeprägten Wurzelballen besitzen, der einen hohen Anteil Feinwurzeln besitzt. Dies dient der schnellen Verwurzelung. Wenn Sie bei der Sommerpflanzung Hecken, Hölzer und Sträucher pflanzen, benötigten die Gewächse jedoch mehr Pflege und müssen häufiger bewässert werden, um den Wasserbedarf abzudecken. Ballenpflanzen können meist bis etwa Ende April gepflanzt werden; eine Sommerpflanzung sollte vermieden werden. Wurzelnackte Pflanzen sollten spätestens im März im Garten gepflanzt werden, um bis zum Sommer eine ausreichende Anwachsphase zu haben. Der früheste Zeitpunkt, um wurzelnackte Pflanzen in die Erde zu setzen, ist im September. Möchten Sie wurzelnackte Koniferen pflanzen, kann dies bis in den Mai erledigt werden. Gleiches gilt auch für immergrüne Gewächse.

Herbstpflanzung oder Frühjahrspflanzung

Der Herbst ist ideal, wenn Sie Gehölze und Stauden pflanzen wollen. Das oberirdische Wachstum ist abgeschlossen, doch im Herbst können diese Gewächse noch gut unterirdisch mit dem Verwurzeln starten. Denn im Spätherbst ist der Boden noch verhältnismäßig warm. Im Herbst gepflanzte Stauden und Gehölze haben dann im Folgejahr einen guten Start im Frühling und sind bereits gut gestärkt, wenn im Sommer die Trockenperiode an Stauden und Gehölzen zehrt. Die Herbstpflanzung ist jedoch nur bei winterharten Gewächsen zu empfehlen. Frostempfindliche Pflanzen sollten im Frühjahr gepflanzt werden. Kirschlorbeer, Stechpalme sowie Buchsbaum und Eibe werden am besten im Herbst in die Erde gebracht. Im Herbst können Sie auch einen Apfelbaum pflanzen. Für die meisten Rosen ist der Herbst ein guter Zeitpunkt, nicht jedoch für Containerrosen, die vor allem von der Frühjahrspflanzung profitieren.

Pflanztermine von Hortensien, Dahlien & Lavendel

Möchten Sie Hortensien pflanzen, hängt der ideale Pflanztermin davon ab, wie Sie die Hortensie kaufen. Befindet sich die Pflanze im schützenden Topf, kann die Hortensie ganzjährig in den Garten verpflanzt werden. Optimal ist die Frühjahrspflanzung an einem Standort im Halbschatten. Mit etwas Glück geht die Hortensie noch im gleichen Jahr in die Blüte. Wurzelnackte Hortensien pflanzen Sie am besten im Herbst. So kann sich das Gewächs vom Verletzungsschock der Wurzeln über den Winter erholen.

Um problemlos Dahlien pflanzen zu können, spielt der Standort eine wichtige Rolle. Dahlien sind frostempfindlich und können nur in milden Regionen und mit Winterschutz über den Winter draußen bleiben. Wollen Sie Dahlien pflanzen, empfehlen wir Ihnen die Dahlie als Containerpflanze. Diese können Sie ab Mitte Mai an einen lichthellen Standort ins Freiland verpflanzen.

Wollen Sie einen gekauften Lavendel pflanzen, sollte dies nicht vor Mai passieren. Dies gilt auch für Lavendel, den Sie bereits im Februar zur Vorkultur im Haus ausgesät haben. Der Halbstrauch gedeiht besonders gut an einem sonnenreichen Standort, der durchlässigen und leicht sandigen Boden bietet.

Kommentare

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder